Verfahren und ein Haftbefehl gegen Jugendliche eingeleitet


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Braunschweig. Gleich mehrere Strafverfahren entwickelten sich aus einem gemeinschaftlichen Ladendiebstahl mehrerer Jugendlicher. Dies berichtet die Polizei Braunschweig.


Ein 27-jähriger Ladendetektiv eines Bekleidungsgeschäftes in der Innenstadt sah zunächst eine 8-köpfige Gruppe von Jugendlichen, die offensichtlich gemeinschaftlich Baseballkappen aus dem Geschäft entwendeten. Er folgte der Gruppe und alarmierte dabei die Polizei. Die Beamten konnten die Gruppe junger Männer im Alter von 14 bis 18 Jahren in einem Haus in der Straße Langer Hof kontrollieren. Hierbei stellten die fest, dass Personen aus der Gruppe offensichtlich Marihuana dabei hatten.

Zu weiteren Ermittlungen wurden alle Verdächtigen zum Polizeikommissariat Mitte verbracht. Hier widersetzte sich ein 17-jähriger den weiteren Maßnahmen. Er versuchte, einem Beamten einen Kopfstoß zu versetzen. Die Polizisten legten ihm zur Verhinderung weiterer Angriffe Handfesseln an. Den jungen Mann erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte.

Gegen einen anderen 17-jährigen aus der Gruppe lag ein Haftbefehl vor. Er wurde noch am selben Abend in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


mehr News aus Braunschweig