Wenige Stunden genutzt: Einbrecher durchsuchen Haus

Nur wenige Stunden hätten ein Vater und sein Sohn ihr Haus verlassen. Als sie wiederkamen, hatten die Einbrecher bereits zugeschlagen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

Braunschweig. Wie die Polizei berichtet, sind am gestrigen Montagabend bislang unbekannte Täter in ein Haus am Kanzlerfeld in Braunschweig eingebrochen und hätten dort Bargeld gestohlen. Die Polizei habe nun die Ermittlungen eingeleitet und Spuren am Tatort gesichert. Die Täter hätten einen nur kurzen Zeitraum genutzt, indem die Familie nicht zu Hause war.


Lesen Sie auch: Montagsversammlungen bleiben ruhig


Am Dienstagabend hätten die bislang unbekannte Täter die Gelegenheit genutzt, als die Bewohner des Einfamilienhauses für wenige Stunden nicht zu Hause gewesen seien. Der oder die Täter seien von der Gebäuderückseite ins Haus gelangt und durchsuchten mehrere Wohnräume nach möglichem Diebesgut.

Mehrere hundert Euro Bargeld entwendet


Bei ihrer Rückkehr hätten Vater und Sohn geöffnete Schränke und durchwühlte Schubladen vorgefunden. Sie alarmierten darauhfin die Polizei, die am und im Haus eine nach Spuren gesucht habe. Nach ersten Erkenntnissen seien mehrere Hundert Euro Bargeld entwendet worden. Die Polizei ermittele jetzt wegen Wohnungseinbruchdiebstahl.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Kriminalität