Sie sind hier: Region >

Braunschweiger Corona-Medikament: Neuer Partner gefunden



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Braunschweiger Corona-Medikament: Neuer Partner gefunden

Der Markenarzneimittelhersteller Dermapharm steigt mit einem Millionenbetrag in die CORAT Therapeutics GmbH ein. Die Partnerschaft soll die klinische Entwicklung von COR-101 beschleunigen, um das Medikament schneller für die Patienten verfügbar zu machen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Braunschweig. Für die schnelle und effiziente Bereitstellung ihres innovativen Medikaments COR-101 gegen COVID-19 hat die CORAT Therapeutics GmbH eine Partnerschaft mit der Dermapharm Holding SE geschlossen, einem wachstumsstarken Hersteller von Markenarzneimitteln. Die Partnerschaft soll die klinische Entwicklung beschleunigen und die Ausweitung der Produktion von COR-101 vereinfachen, um das Medikament schneller für die Patienten verfügbar zu machen. Das berichtet die CORAT Therapeutics GmbH in einer Pressemitteilung.



CORAT Therapeutics GmbH wurde im Mai 2020 gegründet und verfügt über Patente von Antikörpern zur Behandlung von humanen Infektionserkrankungen. Der neutralisierende Antikörper COR-101, eine aktuelle Entwicklung zur Behandlung von hospitalisierten COVID-19 Patienten mit moderaten bis schweren Symptomen, befindet sich derzeit in klinischen Studien der Phase Ib/II. COR-101 reduzierte in Tierversuchen die SARS-CoV-2 Viruslast in der Lunge um mehr als 99 Prozent binnen der ersten drei Tage.

Notwendige Ergänzung zur Impfung


„Aktuell gibt es keine zugelassene, wirksame, antivirale spezifische Behandlung von hospitalisierten Patienten mit mittleren bis schweren COVID-19 Symptomen. Die Immunisierung mit Vakzinen bleibt der wichtigste Bestandteil zur Bekämpfung der Pandemie, wird aber das Auftreten schwerer Krankheitsverläufe nicht komplett verhindern. Daher stellt diese Therapie die notwendige Ergänzung dar. Mit der Beteiligung an der CORAT stellen wir nicht nur die notwendigen Mittel zur Beschleunigung der Entwicklung zur Verfügung, sondern auch unser Knowhow bei der Herstellung des Arzneimittels aus Antikörpern“, kommentiert Dr. Hans-Georg Feldmeier, CEO der Dermapharm Holding SE, den Anteilserwerb.


Lesen Sie auch: Zwischen Kämpfen und Hoffen: So wirkt das Braunschweiger Corona-Medikament


„Wir freuen uns, mit Dermapharm einen starken, strategischen Partner gefunden zu haben. Dermapharm wird uns regulatorisch, technisch und auch wissenschaftlich unterstützen, um unserer Idee im Team zum Erfolg zu verhelfen“, so Dr. Andreas Herrmann, CEO der CORAT.
Über den Übernahmepreis für die neuen Geschäftsanteile wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.


zur Startseite