Sie sind hier: Region >

Braunschweiger Kandidatin für den Bundestag: Margaux Erdmann auf Listenplatz 15 gewählt



Braunschweig

Braunschweiger Kandidatin für den Bundestag: Margaux Erdmann auf Listenplatz 15 gewählt

Margaux Erdmann wurde mit 74 Prozent der Stimmen auf Listenplatz 15 gewählt.

Margaux Erdmann
Margaux Erdmann Foto: Bündnis 90 / Die Grünen Kreisverband Braunschweig

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweiger. Am Samstag und Sonntag fand die digitale Landesdelegiertenkonferenz der Grünen Niedersachsen statt, auf der Delegierte die Landesliste für den Bundestag wählen. Die Braunschweiger Kandidatin der Grünen, Margaux Erdmann, wurde mit 74 Prozent der Stimmen auf Listenplatz 15 gewählt. Das berichte der Kreisverband von Bündnis90/Die Grünen am Sonntag.



„Die Coronakrise hat gezeigt, dass die unantastbare Würde eines jeden Menschen von unserem Sozialstaat nicht ausreichend geschützt wird. Was dazu führt, dass Corona uns zwar alle trifft, aber nicht in gleichem Maßen. Menschen mit geringem oder keinem Einkommen in beengten Wohn- und Arbeitsverhältnissen sind sowohl dem Virus als auch den Auswirkungen der Pandemie viel stärker ausgeliefert. Und es sind eben genau solche Erfahrungen von Ungleichheit, die dazu führen, dass Menschen mit Umbrüchen, Wandel und auch Zukunft nicht nur Hoffnung verbinden, sondern auch die Angst, zurückgelassen zu werden. Und während konservative soziale Fragen immer nur dann für ich entdecken, wenn es darum geht Klimaschutz auszubremsen, nehmen wir Grüne diese Ängste ernst. Auch dafür steht: Alles ist drin!“ sagt Margaux Erdmann in ihrer Bewerbungsrede.

Der Kreisverband Braunschweig gratuliert Margaux Erdmann zu dem guten Ergebnis und freut sich auf den kommenden Wahlkampf. "Mit Margaux schicken wir Grüne für Braunschweig eine engagierte Kämpferin für Klimagrechtigkeit, Feminismus und Demokratie ins Rennen um den Bundestag", sagt der Kreisverband.


zum Newsfeed