Sie sind hier: Region >

Brötchen zu stark geröstet - Feuerwehr muss kommen



Salzgitter

Brötchen zu stark geröstet - Feuerwehr muss kommen

Die Ursache des ausgelösten Brandmelders sei mithilfe des Brandmeldeinformationszentrums schnell ausfindig gemacht worden.

von Marvin König


Die Feuerwehr am AWO Wohn- und Pflegeheim in Thiede.
Die Feuerwehr am AWO Wohn- und Pflegeheim in Thiede. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

Salzgitter-Thiede. Am gestrigen Samstagnachmittag musste die Feuerwehr zu einem Wohn- und Pflegeheim der AWO in Thiede ausrücken. Gemeldet worden sei ein Auslösen der Brandmeldeanlage. Vor Ort stellten die Brandschützer fest, dass eine Bewohnerin der Einrichtung ihr Brötchen in der Mikrowelle wohl etwas zu gut geröstet habe. Hierdurch sei eine Rauchentwicklung zustande gekommen.



Wie Einsatzleiter Michael Sadowski berichtet, sei der ausgelöste Rauchmelder schnell über das Brandmeldeinformationszentrum der Einrichtung geortet worden: "Es gab kein Feuer und keinen weiteren Schaden. Wir mussten lediglich einmal querlüften und haben die Anlage zurückgesetzt."


zur Startseite