Brutaler Überfall auf 25-Jährigen - Das Opfer musste ins Krankenhaus

Am Mittwoch durchsuchte die Polizei mehrere Wohnungen der Verdächtigen. Die Räuber kamen aus Braunschweig und Salzgitter.

Eine Hausdurchsuchung fand in der Straße im Stromtal in Salzgitter statt.
Eine Hausdurchsuchung fand in der Straße im Stromtal in Salzgitter statt. Foto: Rudolf Karliczek

Baddeckenstedt. Am Montag verletzten bei einem Raub mehrere Täter einen 25-jährigen Mann durch Schläge und Tritte in einem Waldstück bei Westerlinde, teilte die Polizei in einer Presseinformation mit.


Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass es in einem Waldstück im Bereich Westerlinde zu einem schweren Raub gekommen war. Laut einer Zeugenaussage wurde das 25-jährige Opfer in seinem Auto von mehreren Räubern angegriffen. Die Tatverdächtigen sollen auf das Opfer eingeschlagen und eingetreten haben, wodurch der 25-Jährige verletzt wurde.

Einsatz in Salzgitter.
Einsatz in Salzgitter. Foto: Rudolf Karliczek


Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass insgesamt vier Täter an der Tat beteiligt waren. Die Hintergründe der Tat sind noch nicht abschließend geklärt. Ermittlungen und Vernehmungen werden derzeit durchgeführt. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren richtet sich gegen vier Männer aus Salzgitter und Braunschweig im Alter von 22 bis 30 Jahren.

Mehrere Hausdurchsuchungen


Es wurden im Laufe des Mittwochvormittags mehrere Wohnungen der Schläger in Salzgitter und Braunschweig durchsucht. Hierfür erließ das zuständige Amtsgericht entsprechende Durchsuchungsbeschlüsse. Auf Grund der laufenden Ermittlungen können derzeit keine Angaben zum Diebesgut und dem Ergebnis der Durchsuchungen gemacht werden.


zum Newsfeed