whatshotTopStory

BSVG: Belegschaft bestreikt kompletten ÖPNV

Am kommenden Mittwoch wird die Belegschaft der Braunschweiger Verkehs-GmbH den öffentlichen Nahverkehr bestreiken. Busse und Bahnen bleiben an diesem Tag im Depot.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: BSVG

Artikel teilen per:

05.10.2020

Braunschweig. Wie die BSVG in einer Pressemitteilung erklärt, wird die BSVG am kommenden Mittwoch erneut von Betriebsbeginn bis Betriebsende bestreikt. Das hätte die Gewerkschaft Ver.di dem Unternehmen mitgeteilt. Busse und Bahnen müssten deshalb im Depot bleiben. Nur für den Schulverkehr beständen Ausnahmen.



Im gesamten Netz in Braunschweig würde am Mittwoch keinen Linienverkehr fahren. Dies gelte auch für die Anruf-Linien-Taxis, sowie die Regiobuslinien 420, 450 und 480. Der Service-Point am Hauptbahnhof und das Service-Center am Bohlweg blieben ebenfalls geschlossen. Der sogenannte freigestellte Schülerverkehr, also die Schulbusse, die direkt zu den Grundschulen fahren, würden jedoch nicht bestreikt und sollen zu den üblichen Zeiten fahren.

"Die BSVG bittet alle Fahrgäste, sich auf den erneuten Streiktag einzustellen und bedauert alle Unannehmlichkeiten, die den Kunden durch den Streik entstehen", so das Unternehmen weiter.


zur Startseite