Braunschweig

Bündnis ruft zur Gegenkundgebung bei NPD-Jugend-Infostand


Foto: Bündnis gegen rechts
Foto: Bündnis gegen rechts Foto: Bündnis gegen rechts

Artikel teilen per:

18.07.2016




Braunschweig. Das Braunschweiger Bündnis gegen rechts ruft zur Gegendemonstration auf. Laut der Mitteilung des Bündnisses, wolle die NPD-Jugendorganisation "Junge Nationaldemokraten" (JN) am kommenden Dienstag einen Infostand und eine Kundgebung am Amalienplatz abhalten. Zu den Anhängern der JN gehöre auch ein 24jähriger Lehndorfer, dem seit Beginn des Jahres über 30 Straftaten vorgeworfen werde, darunter auch der brutale Angriff auf zwei Schüler der Neuen Oberschule und zahlreiche Hakenkreuzschmierereien.

"Wir rufen dazu auf, lautstark und sichtbar gegen die Neonazis zu protestieren. Lassen wir nicht zu, dass diese Nazischläger ungestört ihre rechte Hetze verbreiten können!", so das Bündnis. Die Gegendemo findet am Dienstag, dem 19. Juli, um 17.30 Uhr am Amalienplatz statt.


zur Startseite