Sie sind hier: Region >

Bürgermeister gibt Kaffee aus: Kulturcafé wird eröffnet



Wolfenbüttel

Bürgermeister gibt Kaffee aus: Kulturcafé wird eröffnet


Die Arbeiten im Jugendcafé sind abgeschlossen. Der Eröffnung steht nicht mehr im Weg. Foto: Stadt Wolfenbuettel
Die Arbeiten im Jugendcafé sind abgeschlossen. Der Eröffnung steht nicht mehr im Weg. Foto: Stadt Wolfenbuettel

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Am Dienstag, 4. April, öffnet das „junge Kulturcafé“ in der Kreuzstraße 13 seine Türen. Nach dem zweijährigen Prozess kann Bürgermeister Thomas Pink gemeinsam mit Stadtjugendpfleger Stephan Fabriczek und Vertretern der Projektgruppe um 17 Uhr das Café eröffnen.



Nach dem offiziellen Teil wird auch gleich die neue Bühne eingeweiht. Ab 18.30 Uhr spielen „You Silence I Bird“ und „Dusty Darren“. Außerdem wird es eine Ausstellung junger Wolfenbütteler Künstler geben, deren Werke für die nächsten Wochen im Café zu sehen sein werden. Weiterhin warten den Rest der Woche noch weitere Veranstaltungen auf die Gäste. Am Mittwoch findet ein Spieleabend statt, am Donnerstag kommen junge Poeten aus der Region zusammen und präsentieren ihre Texte. Musikalisch unterstützt wird dieser Abend von den Singer-Songwritern Wiebke Seibert und Niklas Isensee. Am Freitag spielen die „Slinky Crystal Tunes“ und die Sieger des Wolfenbattle „Kitokaya“. Und am Sonntag wird zum gemeinschaftlichen „Tatort“ gucken geladen. Es gibt also gleich nach der Eröffnung ein volles Programm und das Team des Kulturcafés freut sich auf zahlreiche Gäste.

Ab dem 11. April wird das Café dann regulär am Dienstag und Mittwoch von 15 Uhr bis 19 Uhr und Donnerstag und Freitag von 15 Uhr bis 22 Uhr geöffnet sein. An einem Auftritt im Café interessierte junge, regionale Künstler können sich zudem gern über www.veränder.bar bei der Projektgruppe melden.


zur Startseite