whatshotTopStory

Buntes Fest am Ilmweg

von Robert Braumann


Die Stadt Braunschweig beteiligt sich am bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“, der am Samstag, 21. Mai, zum zweiten Mal stattfindet. Foto: Stadt Braunschweig
Die Stadt Braunschweig beteiligt sich am bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“, der am Samstag, 21. Mai, zum zweiten Mal stattfindet. Foto: Stadt Braunschweig

Artikel teilen per:

21.05.2016


Braunschweig. Die Stadt Braunschweig beteiligt sich am bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“, der am Samstag, 21. Mai, zum zweiten Mal stattfindet. Unter dem Motto „Ilmweg - Ein Quartier auf neuem Kurs“ wurden innerhalb von sieben Jahren im Elbeviertel der Weststadt eine Vielzahl von Maßnahmen realisiert, die den Stadtteil aufwerten. Am Tag der Städtebauförderung stellt sich das Quartier nun vor.

In der Zeit von 14 bis 17 Uhr erwartet die Besucher nach der Eröffnung durch Oberbürgermeister Ulrich Markurth ein buntes Programm für Jung und Alt mit Spielangeboten, Musik und Informationen zur Stadterneuerung. Im Mittelpunkt stehen dabei auch die im Rahmen der Stadterneuerung geschaffenen Spielplätze „Piratenbucht“ und „Märchenwald“. Das Gesamte Programm gibt es hier.

Der Oberbürgermeister: „Seit 2009 wurden im Rahmen der Städtebauförderung insgesamt über fünf Millionen Euro im Bereich Ilmweg investiert. Viele Bewohnerinnen und Bewohner des Elbeviertels haben sich engagiert und kreativ eingebracht und mitgeholfen, ihr Quartier lebenswerter zu gestalten. Über 26 Projekte wurden bereits realisiert, ein gutes Dutzend weiterer ist in der Umsetzung oder in Planung. Das Quartier Ilmweg ist auf neuem, auf gutem Kurs. Ich lade alle Braunschweigerinnen und Braunschweiger ein, sich davon beim Tag der Städtebauförderung selbst ein Bild zu machen.“

„Ilmweg – Ein Quartier auf neuem Kurs“ ist ein Projekt der Stadt Braunschweig in Zusammenarbeit mit den Bürgern vor Ort, dem Verein Stadtteilentwicklung Weststadt e. V., der Baugenossenschaft Wiederaufbau eG und der Nibelungen GmbH. Der Tag der Städtebauförderung ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie Deutschem Städte- und Gemeindebund. Er soll einer breiten Öffentlichkeit Informationen zu Aufgaben, Umsetzung und Ergebnissen der Städtebauförderung näher gebracht werden.


zur Startseite