whatshotTopStory

Bushaltestellen in Wendhausen und Beienrode werden ab Montag barrierefrei umgebaut

An der Kita in Wendhausen fallen die Parkplätze weg. Verkehrsteilnehmer müssen zudem mit halbseitigen Sperrungen rechnen.

Die Bushaltestelle in Wendhausen, an der am Montag der Umbau beginnt.
Die Bushaltestelle in Wendhausen, an der am Montag der Umbau beginnt. Foto: Gemeinde Lehre

Artikel teilen per:

22.05.2020

Lehre. Am Montag beginnt die Erneuerung der Bushaltestellen zunächst in Wendhausen und dann in Beienrode. Beide Maßnahmen werden vom Land bezuschusst, da die Bushaltestellen künftig komplett barrierefrei sein sollen. Verkehrsteilnehmer müssen mit halbseitigen Sperrungen rechnen. Das teilt die Gemeinde Lehre in einer Pressemitteilung mit.


Geplant ist der Baubeginn am 25. Mai an der östlichen Seite der Bushaltestelle „Post“ an der Kita Mühlennest in Wendhausen und am 2. Juni in Beienrode auf der südlichen Seite. In Wendhausen fallen damit die Parkplätze an der Kita weg, das Bringen und Abholen der Kinder sollte während der Bauphase über die Schulstraße (Weg über den Parkplatz des Sportplatzes) erfolgen. In beiden Ortschaften müssen die Verkehrsteilnehmer außerdem mit einer halbseitigen Sperrung rechnen. Die Anlieger werden über den Zeitrahmen gesondert informiert, Ersatzbushaltestellen werden eingerichtet.


zur Startseite