Sie sind hier: Region >

Schöningen: 30 Kilo Marihuana sichergestellt



Helmstedt

videocamVideo
Cannabis-Plantage in Schöningen geräumt: 30 Kilo Marihuana sichergestellt

Die Cannabis-Pflanzen waren bereits abgeerntet.

von Julia Fricke und Thomas Stödter


Die Polizei hat das Haus in Schöningen mit Unterstützung einer technischen Einheit ausgeräumt. Foto: Thomas Stödter

Artikel teilen per:

Schöningen. Nach dem Fund einer Cannabis-Plantage in einem leerstehenden Haus in der Straße Klosterfreiheit in Schöningen, wurde dieses am gestrigen Montag mit Unterstützung einer technischen Einheit von der Polizei leergeräumt und Beweismittel gesichert (regionalHeute.de berichtete). Insgesamt wurden 30 Kilogramm Marihuana in Säcken verpackt sichergestellt, wie Christian Wolters von der Staatsanwaltschaft Braunschweig gegenüber regionalHeute.de berichtet.



So seien die Cannabispflanzen bereits geerntet gewesen. Als Hauptverdächtige wurden zwei 28 und ein 39 Jahre alte Männer festgenommen. Sie befinden sich derzeit in Untersuchungshaft. Auch gegen eine 23-jährige Frau, die ebenfalls am Anbau des Marihuanas beteiligt gewesen sein soll, wurde Haftbefehl erlassen, dieser sei jedoch gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt worden. Darüber hinaus seien die Personalien des 40-jährigen Eigentümers des Hauses aufgenommen worden. Inwieweit dieser in die Angelegenheit verstrickt ist, werde derzeit geprüft.

Im Falle einer Verurteilung drohen den Beschuldigten wegen Betäubungsmittelhandels Freiheitsstrafen zwischen einem und 15 Jahren.


zur Startseite