Sie sind hier: Region >

Carsten Müller: „Herausragendes TU-Projekt erhält Bundesförderung“



Braunschweig

Carsten Müller: „Herausragendes TU-Projekt erhält Bundesförderung“


Carsten Müller. Foto: CDU
Carsten Müller. Foto: CDU Foto: CDU

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Berlin. Anlässlich der Übergabe eines Förderbescheids in Höhe von rund 807.000 Euro an die Technische Universität (TU) Braunschweig am heutigen Donnerstag durch den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer, erreichte uns eine Stellungnahme des Braunschweiger CDU-Bundestagsabgeordneten Carsten Müller.



„Die TU Braunschweig stellt erneut ihren guten Ruf und ihre große Expertise in Mobilitätsfragen unter Beweis. Bei dem Projekt zur Entwicklung und Erprobung eines Brennstoffzellensystems sowie einer mobilen und autarken Betankungseinrichtung im Bereich schwerer Nutzfahrzeuge handelt es sich laut Verkehrsministerium um ein ,herausragendes Fördervorhaben`", so Carsten Müller. Die Forschungs- und Entwicklungsarbeit der TU sei ein wichtiger Baustein für eine klimaneutrale Mobilität. Wasserstoff und Brennstoffzellen seien vor allem in den Bereichen eine Chance, in denen der batteriebetriebene Elektroantrieb nicht praktikabel und daher keine sinnvolle Alternative sei – also vor allem im Schwerlast-, Schiffs- und Flugverkehr. "Schon heute bin ich gespannt, welche Ergebnisse das TU-Projekt erzielen wird. Ich wünsche die nötige Schaffenskraft, viele kluge Ideen und maximale Erfolge“, so der Bundestagsabgeordnete abschließend.


zum Newsfeed