Wolfenbüttel

CDA wählt neuen Vorstand: Lagosky wird Vorsitzender


Foto: Privat

Artikel teilen per:

22.08.2014


Kreis Wolfenbüttel. Im Landkreis Wolfenbüttel hat sich der Vorstand der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) im Hotel Werner nun neu zusammengesetzt. An der Wahlveranstaltung nahmen der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg sowie der CDA-Landesvorsitzende Sebastian Vollbrecht teil.

Georg Dierich schlug den heimischen Bundestagsabgeordneten Uwe Lagosky zur Wahl des Vorsitzenden vor, der daraufhin einstimmig von den CDA-Mitgliedern im Landkreis Wolfenbüttel gewählt wurde. Lagosky war langjähriger Konzernbetriebsratsvorsitzender bei BS|ENERGY in Braunschweig. Im Bundestag ist er Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales, wo er Berichterstatter seiner Fraktion für die Themen Betriebsverfassung, Arbeitsschutz und betriebliche Mitbestimmung ist. Außerdem gehört Lagosky dem Vorstand der CDU/CSU-Arbeitnehmergruppe als Beisitzer an. Auf Landesebene arbeitet er in der CDA-Arbeitsgruppe Energie mit.

Als stellvertretende Vorsitzende des CDA-Kreisverbandes Wolfenbüttel wurden Karl-Otto Aust und Herbert Theissen gewählt, Schriftführerin wurde Dorothea Bothe, als Besitzer gehört Georg Dierich dem Vorstand an.

Der neue Vorsitzende dankte Georg Dierich für dessen langjährige Arbeit als Vorsitzender des CDA-Kreisverbandes Wolfenbüttel und ging auf die wesentlichen Aufgaben des Vorstandes für die nächsten zwei Jahre ein. „Es ist von ganz entscheidender Bedeutung, gerade junge Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer für ihre Mitarbeit in der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft zu gewinnen. Unsere Arbeitswelt ändert sich ständig, die CDA bietet tolle Chancen, hieran mitzuwirken“, so Uwe Lagosky.


zur Startseite