Wolfenbüttel

CDU Arbeitskreis Politische Basisarbeit tagte


Der CDU Arbeitskreis Politische Basisarbeit bei seiner Tagung am letzten Mittwoch. Foto: Privat
Der CDU Arbeitskreis Politische Basisarbeit bei seiner Tagung am letzten Mittwoch. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

09.07.2016


Wolfenbüttel. Spannende und oft hitzige Diskussionen prägen den CDU Arbeitskreis „Grundsatzarbeit.“ Unter dem Vorsitz von Friedrich Deichmann trafen sich am letzten Mittwoch turnusmäßig engagierte Mitglieder. Andreas Meißler, Vorstandsmitglied des CDU Kriesverbandes, berichtet im Nachfolgenden darüber.

Im Beisein der CDU Kreisvorstandsmitglieder Elke Großer und Andreas Meißler wurde sich sowohl über lokale tagespolitische als auch Kernthemen der christlich-demokratischen Arbeit ausgetauscht. Bei den jüngsten Beratungen standen dabei insbesondere die aktuelle Wohnraum- und Flüchtlingssituation in Wolfenbüttel sowie die bevorstehenden Kommunalwahlen am 11. September auf dem Programm. Mitgliederbeauftragter Andreas Meißler berichtete zudem über die aktuellen Entwicklungen auf Bundesebene nach der Tagung Ende Juni im Konrad-Adenauer-Haus. Der CDU Arbeitskreis plant, für die kommenden Monatssitzungen wieder Referenten einzuladen, die mit Impulsvorträgen wichtige politische Themen und Fragen beleuchten. Nur so sei eine aktive und enge Begleitung möglich, heißt es. Darüber hinaus wird beabsichtigt, Ausschuss-, Rats- und Kreistagssitzungen zu besuchen.

„Der CDU Arbeitskreis Politische Basisarbeit bringt wertvolle Impulse und Anregungen ein - sachliche und konstruktive Kritik eingeschlossen ,“ erklärten die Vorstandsmitglieder Elke Großer und Andreas Meißler am Rande der Beratungen. Der CDU Kreisvorstand wird in seiner nächsten Sitzung unmittelbar unterrichtet.


zur Startseite