Wolfenbüttel

CDU begrüßt die Entscheidung des Kreistages zum Sozialticket


Frank Oesterhelweg und Elke Großer. Foto: CDU
Frank Oesterhelweg und Elke Großer. Foto: CDU

Artikel teilen per:

26.06.2018

Wolfenbüttel. Die CDU-Kreistagsfraktion begrüßt die in der Kreistagssitzung am Montag beschlossene Einführung eines Sozialtickets im Landkreis Wolfenbüttel zum 1. August 2018.


„Unserem Antrag vom 25. November 2016 wurde hiermit gefolgt, worüber wir uns freuen“, wirddie sozialpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion Elke Großer in einer Pressemitteilung der CDU zitiert. Im Rahmen der nachfolgenden Beratungen und Verhandlungen mit dem Regionalverband Großraum Braunschweig seien noch zahlreiche Verbesserungen erzielt worden. So entfalle beispielsweise die zuvor angedachte zeitliche Beschränkung der Gültigkeit ab 8.30 Uhr; nun könne das Sozialticket rund um die Uhr genutzt werden.

Teilhabe am gesellschaftlichen Leben


Der Kreistagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Frank Oesterhelweg, MdL, stellte ergänzend fest, dass durch das Sozialticket eine Teilhabe des berechtigten Personenkreises am gesellschaftlichen Leben ermöglicht werde, sei es in der Kultur, im Sport oder auch im sozialen und politischen Bereich. Wobei die Eigenbeteiligung von 25 Euro für Erwachsene und 15 Euro für Kinder und Jugendliche in Ordnung sei. Elke Großer wie auch Frank Oesterhelweg lobten ausdrücklich das Engagement des Vereins „Lichtblick“, der sich unermüdlich für das Sozialticket eingesetzt habe und damit letztendlich auch Erfolg hatte. „Nun muss seitens des Landkreises aber sichergestellt werden, dass die infrage kommenden Berechtigten von der Möglichkeit des Sozialtickets auch erfahren“, forderte Elke Großer abschließend.


zur Startseite