Sie sind hier: Region >

CDU fordert Anschluß der Gemeinde Haverlah an das Radwegenetz



Wolfenbüttel

CDU fordert Anschluß der Gemeinde Haverlah an das Radwegenetz


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Archiv

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Wenn man den Nahverkehr vom Auto weg auf umweltfreundlichere Möglichkeiten verlagern will, dann ist das Fahrrad im Nahereich eine wichtige Alternative. Dies setzt allerdings voraus, daß man dieses Verkehrsmittel auch gefahrlos nutzen kann. Dies sei laut einer Pressemitteilung der CDU im Rat der Gemeinde Haverlah derzeit nicht ausreichend gegeben.



Diese Entwicklung sei bisher an den Ortsteilen der Gemeinde Haverlah vorbeigegangen. Die CDU-Fraktion will das ändern und Haverlah an das Radwegenetz anschließen. Erforderlich sei eine Radverbindung zu den Nahversorgungsbereichen, die gleichzeitig auch Knotenpunkte im öffentlichen Nahverkehr und Anschluss an das Bahnnetz bilden. Es fehlen Radwege nach Salzgitter-Ringelheim und Salzgitter-Bad, sowie eine innergemeindliche Verbindung zwischen Haverlah und Steinlah.

Von Haverlah nach Söderhof komme man über die wenig befahrene Kreisstraße von Haverlah nach Klein Elbe und dann über einen Feldweg. Die Kreisstraße von Haverlah nach Salzgitter-Bad habe einen sehr unübersichtlichen und damit gefährlichen Kurvenbereich am Weinberg. Daher sei eine gefahrlose Nutzung mit dem Fahrrad nicht möglich. Die Kreisstraßen von Haverlah nach Salzgitter-Ringelheim und Steinlah sind zwar relativ übersichtlich, aber nicht ungefährlich, weil hier zügig gefahren wird.


zum Newsfeed