whatshotTopStory

CDU fordert Initiative zur Ausbildung von Pflegefachkräften

von Eva Sorembik


Symbolfoto: Public Domain
Symbolfoto: Public Domain Foto: Public Domain

Artikel teilen per:

20.11.2017

Wolfsburg. Mit einer städtischen Initiative zur Ausbildung und Qualifizierung von Pflege- und Palliativfachkräften will die CDU dem auch in der VW-Stadt herrschenden Fachkräftemangel entgegen treten. Dies geht aus einem Antrag der CDU-Fraktion im Stadtrat vor.


Ihren Vorstoß begründen die Christdemokraten damit, dass der Fachkräftemangel im Bereich der Pflege- und Palliativversorgung immer mehr zum Problem werde. Die Zahl der Pflegebedürftigen wächse jährlich und schon jetzt seieine angemessene Versorgung nicht mehr möglich. Dies gelte auch und insbesondere in der Notfall- und Palliativversorgung.

Um dem Problem zu begegnen, sollte aus Sicht der CDU-Stadtratsfraktion zunächst einmaleineArbeitsgruppe aus Vertretern der Politik, Verwaltung und den Trägern der ambulanten- und stationären Pflege gegründet werden. Anschließend sollte als weitere Schritte zur Verbesserung der Situation danndie Zusammenarbeit mit den entsprechenden Fachbereichen der Fachhochschule „Ostfalia“, dem Jobcenter sowie allen weiterführenden Schulen aufgenommen werden. Weiterhin sei es wichtig,die entsprechende Rahmenbedingungen für diegesuchten Fachkräfte zu schaffen, beispielweise durch attraktiven Wohnraum, finanzielle Anreize, Work-Life-Balanceund vieles mehr, betonen die Christdemokraten in ihrem Antrag.


zur Startseite