Wolfenbüttel

CDU für freies WLAN in Haverlah und Steinlah


Dei CDU setzt sich für freies WLAN ein. Symbolfoto: Anke Donner
Dei CDU setzt sich für freies WLAN ein. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

05.11.2017

Haverlah. Die CDU-Fraktion im Rat der Gemeinde Haverlah hat beantragt, freies WLAN in den Ortsteilen Haverlah und Steinlah einzurichten. Dazu soll laut Vorschlag der Partei die Firma htp die entsprechenden Vorarbeiten und ein Angebot erstellen.



Schon lange beschäftige die CDU das Thema, heißt es in der Pressemitteilung. Seit Beginn des Jahres habe die Partei ein Vorbereitungsgespräch mit dem in Haverlah tätigen Netzbetreiber htp gefordert. Dieser sei dem Anliegen gegenüber sehr aufgeschlossen gewesen und habe entsprechende Vorarbeiten angeboten. Die Firma verfüge über Erfahrung in ihrem Geschäftsbereich, so der Wortlaut der Pressemitteilung. Die Installationskosten mit 500 bis 600 Euro pro Stützpunkt halten sich laut Meinung der Christdemokraten in Grenzen. Auch die laufenden Kosten seien mit 1.000 bis 1.500 Euro überschaubar. Das sei absolut bezahlbar und sollte den Menschen eine zukunftsgerichtete Entwicklung ihrer Dörfer wert sein.

Förderung durch EU, Bund und Länder


Freies WLAN liege im Trend einer modernen Gemeinde. Nicht umsonst fordern und fördern EU, Bund, Länder und kommunale Spitzenverbände laut Meinung der CDU die Einrichtung. Es gibt die Forderung alle öffentlichen Gebäude mit entsprechenden Einrichtungen zu versehen, um ein entsprechendes Netz aufzubauen. Auch der Landkreis Wolfenbüttel hat sich des Themas angenommen. In der Kreisstadt Wolfenbüttel werden ebenfalls an markanten Punkten solche Einrichtungen vorgenommen. Auf diesem Wege können auch Menschen, die sich nicht ein teures Handy leisten können, am Internet teilhaben. Ausgesucht wurden Punkte, an denen sich junge Leute treffen und von dort aus über WLAN kommunizieren können, wie es heute üblich sei, begründet die Partei ihren Antrag.


zur Startseite