CDU-Kreisverband Goslar stellt vier Kandidaten für Landesvorstand

"Die vier Kandidaten aus Reihen der CDU Goslar konnten sich dabei trotz Gegenkandidaten durchsetzen und gehören nun für die kommenden zwei Jahre dem Landesvorstand an."

Mario Hoffmeister (54), Ralph Bogisch (49), Christoph Ponto (33) und Susanne Herweg (59) vertreten gemeinsam die Interessen des Landkreises Goslar und seiner Gemeinden im neuen CDU Landesvorstand.
Mario Hoffmeister (54), Ralph Bogisch (49), Christoph Ponto (33) und Susanne Herweg (59) vertreten gemeinsam die Interessen des Landkreises Goslar und seiner Gemeinden im neuen CDU Landesvorstand. Foto: CDU

Goslar. Auf dem Landesparteitag des CDU Landesverbandes Braunschweig wurde am 19. Juni ein neuer Landesvorstand von den rund 200 Delegierten aus dem Braunschweiger Land gewählt. Ganze vier Kandidaten aus Reihen der CDU Goslar konnten sich dabei trotz Gegenkandidaten durchsetzen und gehören nun für die kommenden zwei Jahre dem Landesvorstand an. Der örtliche CDU-Kreisvorsitzende Ralph tritt die Nachfolge von Rudi Götz an und wird künftig als stellvertretender Landesvorsitzender agieren. Wieder in den Vorstand gewählt wurde zudem Mario Hoffmeister als Beisitzer. Als gewähltes Mitglied hinzugekommen ist Christoph Ponto, der zuvor bereits sechs Jahre als JU-Landesvorsitzender dem Vorstand angehörte. Das Quartett komplettiert Susanne Herweg, die als Kandidatin der Frauen Union antrat. Dies teilt die CDU in einer Pressemitteilung mit.


Ein besonderes Augenmerk habe am vergangenen Wochenende auf der Verabschiedung von Rudi Götz (72) aus Seesen gelegen. Der CDU-Veteran habe den Staffelstab auch im Landesvorstand an Ralph Bogisch weitergegeben. CDU-Landesvorsitzender Frank Oesterhelweg dankte Götz politisch und persönlich für seinen tatkräftigen Einsatz und habe ihn als einen Mann von Aufrichtigkeit und Loyalität gelobt.

Die Wahl von vier Kandidaten in den Landesvorstand sei ein echter Erfolg für die CDU Goslar. „Insbesondere das Amt des Beisitzers schafft Raum für inhaltliche Arbeit. Unsere Kandidaten sind beruflich breit aufgestellt und bringen Erfahrungen in den Bereichen Wirtschaft, Integration, Digitalisierung und Kommunalpolitik mit ein. Das ist eine echte Bereicherung für den CDU Landesvorstand und die politische Landschaft im Braunschweiger Land“, betont der CDU-Kreisvorsitzende Ralph Bogisch. „So können wir unsere Ideen und Forderungen aus dem Goslarer Raum in den Landesverband einbringen und an der Attraktivität der Region Braunschweig auch für die Goslarer Belange arbeiten“, Bogisch abschließend.


zum Newsfeed