Wolfenbüttel

CDU-Kreisverband setzt Familienbeauftragten ein


CDU-Kreisvorsitzender Frank Oesterhelweg (rechts)  begrüßt Familienbeauftragten Herbert Theißen. Foto: Privat
CDU-Kreisvorsitzender Frank Oesterhelweg (rechts) begrüßt Familienbeauftragten Herbert Theißen. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

12.08.2016




Wolfenbüttel. Der CDU-Kreisverband Wolfenbüttel hat nach der Neubesetzung des CDU-Kreisvorstandes einen Familienbeauftragten eingesetzt, der sich um die Belange der Familien vor allem auch kinderreicher Familien kümmern soll. Die Funktion wird Herbert Theißen übernehmen, der auch Vorsitzender der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) der CDU ist. Das geht aus einem Bericht der CDU-Kreisverbandes hervor.

CDU-Kreisvorsitzender Frank Oesterhelweg betonte, dass die Union die Familie immer noch als zentrale Institution in unserer Gesellschaft ansehe. Gerade kinderreiche Familien hätten es nicht immer einfach, beispielsweise bei der Wohnungssuche und der Finanzierung von Ausbildung oder Studium. Dem wolle man sich verstärkt widmen. Herbert Theißen, in vielfältiger Weise sozialpolitisch engagiert, sei dazu die richtige Persönlichkeit. Wer Anregungen für den Familienbeauftragten des CDU-Kreisverbandes hat, der kann sich über die CDU-Kreisgeschäftsstelle an Herbert Theißen wenden unter der Telefonnummer 05331/1672, per Fax unter 05331/1535 oder per E-Mail an info@cdu-wolfenbuettel.de.


zur Startseite