Sie sind hier: Region >

CDU-Kreisverband: Soziale Sprechstunde ein Erfolgsmodell



Wolfenbüttel

CDU-Kreisverband: Soziale Sprechstunde ein Erfolgsmodell


BU: Einige Ehrenamtliche der "Sozialen Sprechstunde" des CDU-Kreisverbandes mit dem Vorsitzenden Frank Osterhelweg (5. v. l.). Es engagieren sich (v. l.): Elke Großer, Thomas Hornig, Doris Liefner, Marita Braun, Heike Kanter, Katrin Koch, Elisabeth Langner und Elfriede Held. Foto: Andreas Meißler
BU: Einige Ehrenamtliche der "Sozialen Sprechstunde" des CDU-Kreisverbandes mit dem Vorsitzenden Frank Osterhelweg (5. v. l.). Es engagieren sich (v. l.): Elke Großer, Thomas Hornig, Doris Liefner, Marita Braun, Heike Kanter, Katrin Koch, Elisabeth Langner und Elfriede Held. Foto: Andreas Meißler

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Jüngst hatte der Vorsitzende im CDU-Kreisverband Wolfenbüttel, Frank Oesterhelweg, die Ehrenamtlichen aus der sozialen Sprechstunde zu einer gemütlichen "Danke-Schön-Runde" in den Fümmelsee-Terrassen eingeladen. Bereits seit 2008 hält der CDU-Kreisverband dieses besondere Angebot bereit.



Oesterhelweg hatte damals die zahlreichen Bürgeranfragen an ihn als Abgeordneten zum Anlass genommen, diesen Kreis einzurichten. Vielen Mitbürgern konnte durch kompetenten Rat, aktive Begleitung und Mithilfe oder Kontaktherstellung zu verschiedensten Einrichtungen geholfen werden.

"Die CDU als Volkspartei greift mit ihrem breiten Spektrum seit Jahren immer wieder soziale Themen auf und hilft unmittelbar in vielen Fragen durch die zwölf Ehrenamtlichen, die Kompetenzen in ganz unterschiedlichen Arbeitsfeldern haben und denen der besondere Dank für ihren unermüdlichen Einsatz gilt. Die fast zehnjährige Tätigkeit spricht für sich. Die Nachfrage ist unverändert hoch und wir werden dieses Erfolgsmodell fortführen," so ein sichtlich erfreuter Frank Oesterhelweg.


Der stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden Elke Großer obliegt die Leitung der Gruppe, in der alle Beteiligten gleichberechtigt ihren Beitrag leisten. Nur mit seiner breiten thematischen Aufstellung sei sichergestellt, dass trotz der vielfältigen Anfragen aus allen sozialen Bereichen Hilfe und Unterstützung geboten werden kann.

Neben der versierten Sozialpolitikerin Elke Großer gehören dem Kreis (Arbeitsschwerpunkte bzw. beruflicher Hintergrund in Klammern) an: Marita Braun (Krankenkassen), Thomas Hornig (Behindertenbeauftragter der CDU, ehrenamtlicher Vorsitzender VdK) mit den Schwerpunkten Mobilität und Barrierefreiheit, Katrin Koch (Gesundheit), Doris Liefner als soziales "CDU-Urgestein" mit vielen Erfahrungen aus ihrer Tätigkeit als Patientenfürsprecherin im Wolfenbütteler Klinikum und als Beirat in der JVA, Elisabeth Langner (ehemalige Kinderkrankenschwester), Elfriede Held (Soziales, Themen im ländlichen Raum), Heike Kanter (Kreistagsabgeordnete, Jugendhilfe), Andreas Glier (Rententhemen), Mimoza Morina (Flüchtlinge, Finanzfragen), Birgit Vogler (Steuer- und Finanzfragen) sowie Gert Janßen (Soziales).


zur Startseite