Wolfenbüttel

CDU-Landtagskandidatin Grabenhorst-Quidde stellt sich vor


Von links: Frank Dannhauer, Karl-Heinz Müller, Sarah Grabenhorst-Quidde und Dietmar Fricke. Foto: Privat
Von links: Frank Dannhauer, Karl-Heinz Müller, Sarah Grabenhorst-Quidde und Dietmar Fricke. Foto: Privat

Artikel teilen per:

26.01.2017

Schöppenstedt. Die designierte CDU-Landtagskandidatin für den Wahlkreis Wolfenbüttel-Süd/Salzgitter, Frau Sarah Grabenhorst-Quidde, stellte sich und ihre Ideen dem Vorstand des CDU-Samtgemeindevorstands Elm-Asse in einem persönlichen Gespräch vor.



Natürlich kennt man sich, denn immerhin kommt die Kandidatin aus der Samtgemeinde und um so mehr wurde in dem Gespräch deutlich, dass es mit Frau Sarah Grabenhorst-Quidde gelungen ist, eine richtige Powerfrau für den Wahlkampf zu gewinnen. Verwurzelt in der Region, Mutter von zwei Kindern, aus der Landwirtschaft kommend, kennt die Kandidatin die zur Lösung anstehenden Aufgaben in den wichtigen Themen zum Teil aus erster Hand. Eine Bildungspolitik, bei der wieder die Bedürfnisse der Kinder im Vordergrund stehen und damit auch eine Schulversorgung mit kurzen und sicheren Wegen. Eine Innenpolitik, die dem Bürger das inzwischen oft verlorengegangene Vertrauen und auch das Gefühl von Sicherheit wiedergibt. Lückenschluss bei den Radwegen auf dem Land, bedarfsdeckende und auch bezahlbare Busverbindungen und eine Wirtschaftsförderung, die auch Resultate vorweisen kann. Es zeigt sich im Gespräch, Frau Sarah Grabenhorst-Quidde sprüht vor Energie und kann sich als Ergebnis des gemeinsamen Gesprächs der vollen Unterstützung des gesamten Vorstands gewiss sein.


zur Startseite