Wolfenbüttel

CDU-Samtgemeindeverband Elm-Asse gegründet



Artikel teilen per:

22.03.2014


Elm-Asse. Mit der Gründung des CDU-Samtgemeindeverbandes Elm-Asse hat die CDU am Freitag im Bereich der bisherigen Samtgemeinden Asse und Schöppenstedt erste Weichenstellungen für die kommunalpolitische Arbeit in der neuen Samtgemeinde Elm-Asse vorgenommen.

CDU-Kreisvorsitzender Frank Oesterhelweg berichtete einleitend über die Situation in den bislang bestehenden Verbänden und über die notwendigen Schritte zur künftigen Zusammenarbeit.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Roklums Bürgermeister Karl-Heinz Müller übernimmt den Vorsitz, Stellvertreter wurden Dietmar Fricke (Klein Denkte) und Klaus Künne (Schöppenstedt). Schatzmeister wurde Frank Dannhauer aus Kissenbrück. Schriftführer ist nun Siegfried Adler (Schöppenstedt). Als Beisitzer sind Dirk Grimsmann aus Remlingen und Jan Willeke aus Groß Dahlum gewählt.

Direkt vor der Neugründung beschlossen die beiden CDU-Samtgemeindeverbände Schöppenstedt und Asse in getrennten Versammlungen parallel ihre Auflösung, um das Verschmelzen zum neuen CDU-Samtgemeindeverband Elm-Asse zu ermöglichen. Dies war die logische Konsequenz aus der anstehenden kommunalen Fusion der beiden Samtgemeinden. Nach den Vorstandswahlen wurden Vorbereitungen zur Rats- und Bürgermeisterwahl im November getroffen.

Nach den Vorstandswahlen wurden Vorbereitungen zur Rats- und Bürgermeisterwahl im November getroffen. Europakandidat Uwe Schäfer war aus gesundheitlichen Gründen verhindert; Bundestagsabgeordneter Uwe Lagosky und Landtagsabgeordneter Frank Oesterhelweg berichteten aus ihren Arbeitsfeldern.


zur Startseite