whatshotTopStory

CDU setzt sich für Neupflanzung der Rautheimer Eiche ein

von Marian Hackert


Die Rautheimer Eiche ist durch den Sturm Xavier stark beschädigt worden. Foto: Marian Hackert
Die Rautheimer Eiche ist durch den Sturm Xavier stark beschädigt worden. Foto: Marian Hackert Foto: Marian Hackert

Artikel teilen per:

13.12.2017

Rautheim. Die Rautheimer Eiche ist durch den Sturm Xavier stark beschädigt worden und muss vollständig entfernt werden. Die CDU-Fraktion im Stadtbezirk Südstadt-Rautheim-Mascherode beantragt daher die Neuanpflanzung einer Eiche an gleicher Stelle.


Der Baum ist sei vielen Jahrzehnten ein zentraler Punkt in Rautheim. Ein zeitnaher, qualitativ hochwertiger Ersatz sei laut Meinung der CDU-Fraktion daher wünschenswert. Darüber hinaus wurde vorgeschlagen, die Baumscheiben der alten Eiche als Erinnerungsstücke in Rautheim zu verwahren. Laut Verwaltung sei die Nachpflanzung der durch den Sturm Xavier verloren gegangener Bäume im Rahmen zur Verfügung stehender Ressourcen für die Jahre 2018 und 2019 eingeplant. Zum Verbleib der Baumscheiben der geschädigten Eiche stehe die Verwaltung in Kontakt mit der Ortsheimatpflegerin. Bis die Eiche in gewohnter Größe wieder einen zentralen Punkt in Rautheim einnimmt, wird es jedoch einige Jahre dauern.

Lesen Sie auch:


https://regionalbraunschweig.de/friedenseiche-wird-gefaellt-cdu-will-erinnerung-bewahren/


zur Startseite