Sie sind hier: Region >

CDU verlagert Café-Treff ins Internet



CDU verlagert Café-Treff ins Internet

Die CDU Sickte verlagert ihren traditionellen Café-Treff ins Digitale. Wegen der Pandemie verzichten die Christdemokraten auf den gewohnten Stand.

Vor Corona sahen die Café Treffs so aus. Nun verlagert die CDU sie ins Internet.
Vor Corona sahen die Café Treffs so aus. Nun verlagert die CDU sie ins Internet. Foto: CDU Sickte

Sickte. Wie die CDU Sickte in einer Pressemitteilung berichtet, wird Ende Januar der erste Café-Treff des Jahres stattfinden können. Allerdings nicht wie gewohnt mit Stehtisch, sondern auf Zoom. Wegen der anhaltenden Pandemie wollen die Sickter Christdemokraten so den Austausch mit den Bürgern suchen.



Die CDU Sickte veranstalte bisher jedes Jahr etwa 10 Café-Treffs, die die Sickter Bürger nach Angaben der Partei "sehr gut" wahrnähmen. Seit März 2020 war es aufgrund der COVID19-Pandemie jedoch nicht möglich, den Café-Treff in persönlichem Kontakt zu veranstalten. Auch wenn ein Ende der Pandemie noch nicht abzusehen sei, wollte die CDU die Treffen wieder aufnehmen. Nur eben pandemiegerecht.

Aus diesem Grunde lade der Ortsverband der CDU am 31. Januar 2021 von 10 bis 11 Uhr zu einem virtuellen Café-Treff ein. Er werde als Zoom-Konferenz stattfinden. Die notwendigen Einwahldaten seien auf der Internetseite der CDU zu finden. Die Teilnahme sei über PC, Handy, Tablet oder Telefon möglich. "Insbesondere sind alle dazu aufgerufen, sich an der Gestaltung des politischen Programms für die Gemeinde Sickte zu beteiligen", so der Ortsverband in seiner Pressemitteilung.


zum Newsfeed