whatshotTopStory
videocamVideo

Christo in Braunschweig

von Robert Braumann


Viele Bürger wunderten sich am Dienstag über den großen Glaskasten, der vor den Schloss-Arkaden aufgebaut wurde, Foto/Video: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

03.08.2016




Braunschweig. Viele Bürger wunderten sich am Dienstag über den großen Glaskasten, der vor den Schloss-Arkaden aufgebaut wurde. Wozu ist der da? Am Mittwoch wurde hier ein Kunstwerk vom Künstler Christo angeliefert und wird in den kommenden Wochen zu bestaunen sein.

Im Rahmen der Sonderausstellung im Schlossmuseum „Schatzkammer Harz“ wird in dieser Vitrine das Kunstwerkt „Package on a hunt“ von Christo präsentiert. Dabei handelt es sich um den letzten Förderwagen aus dem Goslarer Rammelsberg, der anlässlich der Schließung Bergwerks 1988 „verpackt“ wurde. Das Kunstwerk des international renommierten Künstlers wurde per Schwertransport angeliefert und mit einem mobilen Kran auf dem Schlossplatz abgesetzt.


zur Startseite