Gifhorn

Container in Flammen im Blumenviertel


Symbolbild: Kai Baltzer.
Symbolbild: Kai Baltzer. Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

26.10.2016

Gifhorn. Bislang unbekannte Täter setzten in der Nacht zum Dienstag im Gifhorner Blumenviertel, Lupinenweg, mehrere Müllcontainer in Brand. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro, so die Mitteilung der Polizei Gifhorn.



Gegen 00:55 Uhr meldete ein 22-jähriger Anwohner der Feuerwehrleitstelle brennende Container vor einem Mehrfamilienhaus im Lupinenweg. Nur kurze Zeit später trafen neun Einsatzkräfte der Ortswehr Gifhorn unter der Leitung des stellvertretenden Ortsbrandmeisters Maik Schaffhauser am Brandort ein und konnten das Feuer schnell löschen. Zwei 1000-Liter-Papiermüllcontainer waren jedoch nicht mehr zu retten und brannten vollständig nieder. Zwei weitere 1000-Liter-Container wurden durch das Feuer beschädigt, ebenso wie zwei 120-Liter-Biomülltonnen und drei Elemente eines Sichtschutzzaunes. Die Polizei nahm die Brandermittlungen auf und sucht nun Zeugen, die möglicherweise verdächtige Personen zur Tatzeit im Bereich des Lupinenweges beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Gifhorn unter der Telefonnummer 05371/9800.


zur Startseite