Gifhorn

Corona-Impfungen in Gifhorn starten im Januar

Die für die Impfung notwendige EDV wurde verspätet geliefert.

von Anke Donner


Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

28.12.2020

Gifhorn. Das Gifhorner Impfzentrum, das in der Stadthalle eingerichtet wurde und in der vergangenen Woche von Landrat Dr. Andreas Ebel vorgestellt wurde, ist startbereit. Nun fehlt aber noch das Wichtigste - der Impfstoff. Der sei bereits geordert, teilte der Erste Kreisrat Dr. Thomas Walter auf Nachfrage mit. Mit den Impfungen könne aber voraussichtlich erst in der ersten Januarwoche begonnen werden.



Wie Walter weiter mitteilte, komme es zu leichten Verzögerungen, weil die für die Impfungen notwendige IT - der Impfprozess ist komplett digitalisiert - seitens des Landes am 23. Dezember abends angeliefert wurde. "Dies verzögert die Vorbereitungen, da nun zunächst noch eine Einweisung des Personals in die EDV sowie administrative Vorarbeiten erfolgen müssen", so Walter.

Der Landkreis Gifhorn sei am 23. Dezember mittags vom Land Niedersachsen informiert worden, dass ab dem heutigen Montag der Impfstoff geordert, aber aber erst am 30. Dezember geliefert werden könne, teilt der Erste Kreisrat weiter mit. Außerdem wurden am 23. Dezember noch weitere Vorgaben des Landes mitgeteilt, die jetzt abgearbeitet werden müssten. Aus diesem Grund arbeite der Landkreis Gifhorn mit Hochdruck daran, dass in der ersten Januarwoche die Impfungen beginnen können, so Walter.

Lesen Sie auch: Impfzentrum des landkreises Gifhorn



zur Startseite