Sie sind hier: Region >

Coronavirus: 86-jährige Heimbewohnerin stirbt im Krankenhaus



Coronavirus: 86-jährige Heimbewohnerin stirbt im Krankenhaus

Sie war zuvor im Klinikum Peine wegen ihrer Krankheitssymptome behandelt worden. Es ist der 13. Todesfall im Zusammenhang mit COVID-19 im Landkreis Peine.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Marvin König

Peine. Im Landkreis Peine hat es heute einen Todesfall im Zusammenhang mit COVID-19 gegeben. Es handelt sich um eine 86-jährige Frau aus dem DRK-Seniorenheim „Haus am Stadtpark“ in Peine, die zuvor aufgrund ihrer Symptome im Klinikum Peine intensivmedizinisch behandelt worden war. Dies gibt der Landkreis Peine in einer Pressemitteilung bekannt.



Damit ist die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus im Landkreis Peine auf 13 seit Beginn der Pandemie gestiegen. Im Seniorenheim „Haus am Stadtpark“ war es zu einem Ausbruch des Corona-Virus gekommen. Insgesamt hatten sich sechs Bewohner und drei Mitarbeiter infiziert. Wie Landkreispressesprecher Fabian Laaß auf Anfrage von regionalHeute.de berichtet, befänden sich aber keine weiteren Betroffenen derzeit im Krankenhaus oder in intensivmedizinischer Behandlung.


zum Newsfeed