Sie sind hier: Region >

Coronavirus: Entwarnung an Seesener Schule



Goslar

Coronavirus: Entwarnung an Seesener Schule

Doch es gibt sechs Neuinfektionen im Landkreis.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Goslar/Seesen. Wie der Landkreis Goslar am Dienstag berichtet, sind die Testergebnisse der Schüler am Seesener Jacobson-Gymnasium negativ ausgefallen.



Wegen eines Coronafalls befinden sich die Schüler einer elften Klasse seit Freitag in Quarantäne. Gestern hat das Gesundheitsamt die Schüler sowie die Lehrkräfte der betroffenen elften Klasse in einer großangelegten Testaktion getestet. Darüber hinaus wurden auch 18 Mitschüler der Parallelklasse abgestrichen. Dem Gesundheitsamt liegen bis auf zwei Fälle alle Testergebnisse vor, die allesamt negativ ausgefallen sind. Bei zwei Schülern stehen die Ergebnisse noch aus. Das Labor hat es aus Kapazitätsgründen nicht vollständig geschafft. Die nun unter Quarantäne stehenden Schüler der elften Klasse des Seesener Gymnasiums sowie die ebenfalls unter Quarantäne stehenden Jugendlichen der Adolf-Grimme-Gesamtschule werden am kommenden Donnerstag erneut abgestrichen.

Gesundheitsamt meldet sechs Neuinfektionen


Das Gesundheitsamt des Landkreises Goslar hat heute sechs neue Infektionen mit dem Coronavirus registriert. Die Gesamtzahl aller bislang bestätigten Fälle summiert sich demnach auf 333. Fünf der Neuinfektionen gehen auf Kontakte im privaten Umfeld innerhalb des Kreisgebietes zurück, eine Person hat sich im privaten Umfeld außerhalb Niedersachsens angesteckt. In den letzten sieben Tagen sind somit 8,6 Meldungen pro 100.000 Einwohner erfasst worden. 296 Personen, die sich nachweislich mit dem Virus angesteckt hatten, gelten inzwischen als genesen. 25 Bürgerinnen und Bürger des Landkreises sind an oder mit Corona verstorben. Somit sind gegenwärtig zwölf Personen mit Covid-19 infiziert. 174 Krankheitsverdächtige befinden sich in häuslicher Isolation.


zur Startseite