whatshotTopStory
videocamVideo

Feuer fraß sich hinter einer Wand bis ins Dach hoch

von Werner Heise


Das Feuer hatte sich hinter einer Wand bis ins Dachgeschoss hochgefressen. Foto/Video: aktuell24 (BM) Foto: aktuell24(BM)

Artikel teilen per:

08.12.2016

Vechelde. Gegen 20.30 Uhr ging bei der Feuerwehr der Notruf über einen Brand in einem Wohnhaus an der Hildesheimer Straße ein. Das Feuer fraß sich hinter einer Wand bis in den Dachbereich hoch, wo es für einen immensen Schaden sorgte.



Die Einsatzkräfte hatten zunächst Schwierigkeiten, da sie kein offenes Feuer an dem Gebäude sehen konnten, lediglich Rauch. Bei genauerer Kontrolle sei schnell klar geworden, dass das Feuer in der Wand des Obergeschosses ausgebrochen sein muss und sich bis hoch in den Dachbereich des Gebäudes gefressen hatte. Von der Drehleiter aus wurden das Dach und Teile der Schornstein-Verkleidung abgenommen, um an die Flammen zu gelangen. Auch im Inneren des Hauses mussten Teile der Wände geöffnet werden, um ein weiteres ausbreiten und einen möglichen Dachstuhlbrand zu verhindern.

Die genaue Brandursache ist bislang unklar, vermutet wird ein Fehler in der Elektrik. Die Polizei, deren Wache direkt gegenüber des Brandortes liegt, hat die Ermittlungen aufgenommen.


zur Startseite