whatshotTopStory

Dachterrasse einsturzgefährdet: Ursache für Feuer in Schöningen noch nicht ermittelt

Bei dem Brand Mitte Juli entstand ein hoher Sachschaden. Das THW soll nun den Brandsachverständigen absichern.

von Alexander Dontscheff


Am 14. Juli brannte es in der Marienstraße. Archivbild
Am 14. Juli brannte es in der Marienstraße. Archivbild Foto: Feuerwehr Schöningen

Artikel teilen per:

27.07.2020

Schöningen. Vor knapp zwei Wochen kam es zu einem Feuer in einem Wohnhaus in der Marienstraße (regionalHeute.de berichtete). Dabei entstand ein Schaden von mindestens 200.000 Euro. Wie es zu dem Brand gekommen ist, ist immer noch unklar. Denn die Dachterrasse, von der das Feuer ausging, ist einsturzgefährdet. Das berichtet die Polizei auf Anfrage.


Der Brandsachverständige sei bereits vor Ort gewesen, habe die Dachterrasse aber nicht betreten können, erklärt Polizeisprecher Thomas Figge. In dieser oder der kommenden Woche werde es einen weiteren Termin geben. Dann soll das THW das Gebäude absichern. Die Wohnungen seien wieder begehbar. Dann die Brandermittlung aber noch laufe, seien Teile des Gebäudes noch polizeilich beschlagnahmt.

Lesen Sie auch:


Nach Brand in Mehrfamilienhaus: Polizei sucht Zeugen


zur Startseite