Sie sind hier: Region >

Das bewegte Gifhorn im Jahr 2017 - Teil 1



Gifhorn

Das bewegte Gifhorn im Jahr 2017 - Teil 1

von Sandra Zecchino


regionalHeute.de blickt auf das Jahr 2017 zurück. Heute: Der erste Teil des Jahresrückblicks. Foto-Collage: Alexander Panknin/Archiv
regionalHeute.de blickt auf das Jahr 2017 zurück. Heute: Der erste Teil des Jahresrückblicks. Foto-Collage: Alexander Panknin/Archiv

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Gifhorn. Ein Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Das war 2017: Die wichtigsten und emotionalsten Momente des Jahres gibt es hier noch einmal im Überblick.



Januar


Austausch der 140.000 Abfallbehälter: Mit dem Startschuss für den Austausch der Mülltonnen begann die Umstellung auf ein neues Müllsystem. Ab dem 1. Januar wird nun auch das entsprechende System starten. Zukünftig hat das Müllaufkommen, beziehungsweise die Anzahl der Leerungen, Einfluss auf die Gebühren.


Meiner wehren sich gegen Neubau der B4: Der Ausbau der B4 beschäftigt alle Betroffenen seit Jahren. Vor allem die Frage, wo die Umgebungsstraße langgehen solle, sorgte für Diskussionen.

Schwefelsäure ausgelaufen: Großalarm in Gifhorn: Mitte des Monats sorgte ausgelaufene Schwefelsäure für einen Großalarm bei Continental Teves. Ein offenes Becken mit 6000 Litern 35-prozentiger Schwefelsäure war leckgeschlagen.

 Die Feuerwehr Gifhorn Continental Teves.
Die Feuerwehr Gifhorn Continental Teves. Foto: Bernd Dukiewitz



Februar


4.495.388 Euro: Gifhorner knackt den Jackpot: Für einen Gifhorner war der Monat ganz besonders, gewann fast 4,5 Millionen Euro.

Flüchtlingsunterkunft in Ehra-Lessien bezugsfähig: Zur Unterbringung der im Landkreis Gifhorn neu ankommenden Flüchtlinge wurden insgesamt sechs Gebäude auf der Liegenschaft der ehemaligen Kaserne in Ehra-Lessien vom Land Niedersachsen angemietet.

Kriminalstatistik 2016: Gifhorn gehört zu den sichersten Landkreisen: Im Februar wurde ebenfalls die Kriminalstatistik vorgestellt. Dabei wurde deutlich, dass die Anzahl der Straftaten insgesamt leicht zurückgegangen und die Aufklärungsquote weiter gestiegen ist.

 Die Polizeiinspektion Gifhorn stellt die Kriminalstatistik vor.
Die Polizeiinspektion Gifhorn stellt die Kriminalstatistik vor. Foto: Eva Sorembik


März


Schock beim Müllsammeln: Babyleiche gefunden: Im Rahmen der Müllsammelaktion des Landkreises Gifhorn kam es zu einem Schock: Bei Knesebeck wurde eine Babyleiche gefunden. Der Fall ist bis heute nicht geklärt.

Weiter hohe Unfallzahlen im Gifhorner Landkreis:Die im März präsentierten Zahlen der Verkehrsunfallstatistik machten es deutlich: Die Unfallzahlen im Landkreis Gifhorn lagen bis zu doppelt so hoch wie in vergleichbaren Landkreisen.

Freiherr-von-Stein-Schule: Edeka und Parkhaus kommen näher: Für viele Gifhorner war es das Aufregerthema schlechthin: Der Bau des Edeka-Marktes und eines Parkhauses neben der Freiherr-von-Stein-Schule. Mit dem Bau geht einher, dass der Pausenhof der Schule unattraktiver und kleiner wird.

 Mittlerweile haben die Bauarbeiten begonnen.
Mittlerweile haben die Bauarbeiten begonnen. Foto: Sandra Zecchino


zur Startseite