whatshotTopStory

Das ist der Schütze vom Bebelhof

von Alexander Dontscheff


So soll der junge Täter ausgesehen haben. Foto: Polizei
So soll der junge Täter ausgesehen haben. Foto: Polizei Foto: Polizei

Artikel teilen per:

04.01.2017

Braunschweig. Nach versuchtem Raub mit Schussabgabe im Oktober im Bebelhof erhoffen sich die Ermittler des zuständigen Fachkommissariats der Kriminalpolizei neue Hinweise durch die Veröffentlichung eines Phantombildes.


Wie bereits berichtet kam es am Abend des 28. Oktober 2016 im Bebelhof zu einer versuchten räuberischen Erpressung. Der offensichtlich junge Täter bedrohte sein 53-jähriges Opfer mit einer Schusswaffe und gab zur Untermauerung seiner Drohung einen Schuss ab.

Nach Angaben des Opfers wurde unmittelbar nach der Tat ein Phantombild erstellt, welches nun durch das Amtsgericht Braunschweig zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben wurde. Der mutmaßliche Täter war ca. 18 Jahre alt und Deutscher. Er ist ca. 1,70 Meter groß. Weiter trug er eine Brille und dunkle Bekleidung.

Personen, die Hinweise zur Identität des Täters geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0531/476-2516 in Verbindung zu setzen.


zur Startseite