Sie sind hier: Region >

Das Stars@ndr2-Festival steigt in Wolfenbüttel



Goslar

Das Stars@ndr2-Festival steigt in Wolfenbüttel

von Anke Donner


Am 8. August holt NDR2 die Stars in die Region. Auf dem Campus der Ostfalia Hochschule in Wolfenbüttel treten Stars wie Andreas Bourani und Stefanie Heimzmann auf. Foto: Werner Heise
Am 8. August holt NDR2 die Stars in die Region. Auf dem Campus der Ostfalia Hochschule in Wolfenbüttel treten Stars wie Andreas Bourani und Stefanie Heimzmann auf. Foto: Werner Heise Foto: Werner Heise

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Region. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, kommt die Riesen-Fete des NDR 2 auch in diesem Jahr nach Wolfenbüttel. Das Stars@ndr2-Festival verspricht Musik-Vergnügen für die ganze Region. Und auch am 8. August werden wieder hochkarätige Stars auf dem Campus der Ostfalia-Hochschule in Wolfenbüttel erwartet.

Rund 35.000 Besucher erlebten im August des vergangenen Jahres ein Gratis-Konzert der Extra-Klasse (unsere Schwesterzeitung RegionalWolfenbüttel.de berichtete). Im Frühjahr gab NDR 2 bekannt, dass auch in diesem Jahr die Party auf dem Exer steigen soll. Nun hat der ausrichtende Radiosender auch die Reihenfolge der Auftritte preisgegeben. Demnach wird Andreas Bourani wird mit seiner Performance die Party am Exer abschließen. Vorher treten Stars wie Stefanie Heinzmann und Johannes Oerding auf die Bühne.

So läuft das Festival


Der Einlass für die kostenlose Veranstaltung beginnt um 15 Uhr. Das Bühnenprogramm soll dann um 16.05 Uhr mit der Hamburger Indiepopband Tonbandgerät starten. Im Anschluss daran wird um 17.15 Uhr Jupiter Jones übernehmen, um 18.40 Uhr dann Johannes Oerding und um 20.05 Uhr Stefanie Heinzmann. Andreas Bourani startet um 21.30 Uhr schließlich ins Finale der Veranstaltung.

Für alle die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Veranstaltung kommen möchten, wird ein zusätzlicher Shuttle-Service eingesetzt, der die einzelnen Stadtteile Wolfenbüttels anfährt. Alle Informationen zu Fahrplanänderungen der KVG, An- und Abfahrtszeiten und Umstiegsmöglichkeiten am Veranstaltungstag werden außerdem auf einem Flyer zusammengetragen, der ab dem 27. Juli in der KVG Zentrale und in den Bussen erhältlich ist. Dieselben Informationen sind dann natürlich auch auf der KVG-Homepage www.kvg-braunschweig.de aufzufinden.


zur Startseite