whatshotTopStory

Deftiges bei Osterhelwegs Schlachtefest

von Anke Donner


Frank Oesterhelweg hatte zu "Oesters´s Schlachtefest" nach Fümmelse geladen. Fotos: Anke Donner
Frank Oesterhelweg hatte zu "Oesters´s Schlachtefest" nach Fümmelse geladen. Fotos: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

22.10.2016

Fümmelse. Bereits zum fünften Mal lud der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg zum Schlachteessen ins Gordon Rouge in Fümmelse. Und deftiges gab es nicht nur auf den Tellern, sondern auch auf die Ohren der rund 100 Gäste.



Neben Mitgliedern und Freunden der Union war auch die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen, den Abend bei herzhaftem Essen in gemütlicher Runde zu verweilen. "Oester´s Schachtefest" sei zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden, so Frank Oestethelweg in seiner Begrüßung. Doch bevor es an das Buffett zu Schlachtewurst, Brötchen und Suppen ging, nahm Oesterhelweg die Besucher mit auf einen kleinen Ausflug in die Welt der „Political Correctness“. Seine kleine Ansprache trug der Gastgeber mit einem Augenzwinkern vor und bat schon einmal vorab darum, "nicht jedes Wort auf die Goldwaage zu legen".


Hans-Dieter Essmann bekam eine Flasche "Kröver Nacktarsch" von Frank Oesterhelweg. Foto: Anke Donner



Und dann gab es einen kurzen und launigen Vortrag zum Thema "was ist politisch korrekt und braucht man das?". Das Statement was Frank Oesterhelweg aussandte: "Ich sage meine Meinung und das klar und deutlich". Und passend zum Thema des Abends überreichte er dem Ehrenbürgermeister der Stadt Wolfenbüttel, Heinz Dieter Eßmann, einen Wein, der den politisch unkorrekten Namen "Kröver Nacktarsch" trägt. Nach dem einem Ausgiebigen Mahl am Schlachte-Buffet wurde die gesellige Runde fortgesetzt. In lockerer Atmosphäre und zur Musik des Duo Mona ließ man den Abend ausklingen.

Oesterhelwegs Vortrag zum Thema "„Political Correctness“ zum Nachhören:


[audio mp3="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2016/10/oester-.mp3"][/audio]


Unter dem Stichwort "Satire" verbuchte Oesterhelweg den Vortrag des Abends. Foto: Anke Donner


zur Startseite