whatshotTopStory

Der Ferienkalender ist da: Ab Samstag kann sich angemeldet werden

von Max Förster


Sylke Troch und Stephan Fabriczek von der Stadtjugendpflege präsentieren den Ferienkalender 2016. Foto: Max Förster
Sylke Troch und Stephan Fabriczek von der Stadtjugendpflege präsentieren den Ferienkalender 2016. Foto: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

13.05.2016


Wolfenbüttel. Mit über 80 Veranstaltungen von 33 Veranstaltern präsentiert sich der neue Ferienkalender der Stadtjugendpflege. Ab dem morgigen Samstag beginnt der Anmeldezeitraum. Neu in diesem Jahr ist die Möglichkeit, sich bei diversen Veranstaltungen auch online anzumelden.

Vom Graffiti-Kurs, über Zoo-Besuche, bis hin zur Goldsuche im Museum Schloss Wolfenbüttel - Der neue Ferienkalender der Stadtjugendpflege, der vom 22. Juni bis 3. August gültig ist, bietet ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und Jugendliche. "Hier wird richtig was gemacht mit den Kindern", erklärte Stephan Fabriczek von der Stadtjugendpflege. So können sich beispielsweise Kinder ab zehn Jahren für einen Kurs beim Technischen Hilfswerk am 13. Juli anmelden. Hier lernen sie alles rund um die Thematik Hochwasser kennen, vom Sandsackbefüllen bis zur richtigen Vorgehensweise beim Deichbau. Bei der Veranstaltung "Goldfinger" am 6. Juli können Kinder von neun bis zwölf Jahren die Schlossräume nach Gold erkunden und im Anschluss selbst einen Bilderrahmen mit Blattgold verzieren. Wer Lust hat, einmal in den Alltag eines Feuerwehrmannes zu blicken, der kommt am 8. Juli von 15 bis 17 Uhr bei der Feuerwehr voll auf seine Kosten. Hier gibt es Feuerwehr zum Anfassen und Mitmachen.

Ferienkalender Off- und Online


Ein Überblick über sämtliche Veranstaltungen gibt es in den 2.500 gedruckten Ferienkalender-Exemplaren, die an Schulen, im Rathaus, bei der Tourist-Information, bei der Stadtjugendpflege oder in der Stadtbücherei kostenlos zur Mitnahme bereitliegen. Wer lieber auf das Internet zurückgreifen möchte, findet die Veranstaltungen auch auf der Homepage des Ferienkalenders unter www.ferieninwolfenbuettel.de. Neben kostenpflichtigen Aktionen gibt es auch einige kostenfreie Veranstaltungen, wie etwa das Neptunfest am ersten Ferientag oder das Kinder-Ferien-Fest am 22. Juni.

Anmelden: So funktioniert es


Sowohl in der gedruckten als auch der Online-Version gibt es jeweils einen Hinweis auf die Anmeldungsmodalitäten. Hier kann sich entweder direkt bei den Veranstaltern angemeldet werden oder man greift auf die Möglichkeit der Online-Anmeldung zurück. Hierzu müsse sich lediglich über die Hompepage registriert werden. Bis zum 31. Mai hat man dann die Möglichkeit, sich für die verschiedensten Veranstaltungen anzumelden und sich seine persönliche Wunschliste zusammenzustellen. Am 1. Juni findet dann eine automatisierte Platzvergabe statt, erklärt Sylke Troch von der Stadtjugendpflege. Hier erhält man dann eine E-Mail, aus der hervorgeht, an welcher Aktion man teilnehmen kann. Ab 9. Juni können die Aktionen, bei denen noch freie Plätze vorhanden sind, direkt gebucht werden.

Die Bezahlung der Teilnehmerbeträge erfolgt dann im Zeitraum vom 1. bis 6. Juni direkt in der Stadtjugendpflege (Mittwoch bis Montag ab 8 Uhr/Donnerstag, 2. Juni, bis 18 Uhr/Freitag, 3. Juni, bis 16 Uhr). Start der Anmeldung ist der morgige Samstag, 14. Mai.


zur Startseite