Sie sind hier: Region >

Der Harz und der Adel - Hannovers Herrscher zu Besuch im Harz



Der Harz und der Adel - Hannovers Herrscher zu Besuch im Harz

Das Weltkulturerbe Rammelsberg informiert über den Hannoveraner Adel im Harz.

Die Kaue im Weltkulturerbe Rammelsberg
Die Kaue im Weltkulturerbe Rammelsberg Foto: © Stefan Sobotta

Goslar. Das Weltkulturerbe Rammelsberg informiert heute in einer Pressemitteilung über die Sonntags-Matinee am 29. August. Ab 11.00 Uhr wird die Archivarin Christiane Tschubel über „Hannovers Herrscher zu Besuch im Harz – eine Quellenauswahl“ berichten und lädt dazu ein.



Das Oberharzer Bergbaurevier war nicht nur sehr früh Anziehungspunkt für Reisende oder Forscher aus dem In- und Ausland, wie die überlieferten Fremdenbücher eindrücklich belegen, sondern auch ein entscheidender Wirtschaftsfaktor der jeweiligen Herrscher. Folglich nutzten auch zahlreiche Mitglieder des hannoverschen Königshauses die Gelegenheit, sich bei Besuchen in der Region einen Überblick über ihre Reviere und die bergbaulichen Institutionen im Oberharz zu verschaffen. Diese Besuche sind meist sehr genau dokumentiert und entsprechend archiviert und geben ein anschauliches Beispiel administrativer Durchdringung des Oberharzer Bergbaus.

Anhand von ausgewählten Quellen und Belegen aus dem Bergarchiv des Niedersächsischen Landesarchivs in Clausthal-Zellerfeld wird die dort tätige Archivarin Christiane Tschubel Reisen und Aufenthalte von Hannovers Herrschern in den Harz vorstellen.


zum Newsfeed