Sie sind hier: Region >

Der Märchenweg im Torfhaus ist wieder freigegeben



Der Märchenweg im Torfhaus ist wieder freigegeben

Aus Gründen der Verkehrssicherung musste dort eine große Menge Totholz beseitigt werden. Bohlenstege und Brücke wurden repariert.

Der Märchenweg ist wieder freigegeben. Die Bohlenstege und Brücke wurden repariert, wo dies erforderlich war, und an neuen Nassstellen weitere Stege und Brücken installiert.
Der Märchenweg ist wieder freigegeben. Die Bohlenstege und Brücke wurden repariert, wo dies erforderlich war, und an neuen Nassstellen weitere Stege und Brücken installiert. Foto: Claudia Mothes, Nationalpark Harz

Torfhaus. Der Märchenweg bei Torfhaus ist wieder freigegeben. Darüber informierte der Nationalpark Harz am Dienstag. Der Weg war fast das ganze Jahr über gesperrt gewesen, weil dort aus Gründen der Verkehrssicherung eine große Menge Totholz beseitigt werden musste.



Anschließend wurden auch die Bohlenstege und Brücke repariert, wo dies erforderlich war, und an neuen Nassstellen weitere Stege und Brücken installiert, erläutert der zuständige Revierleiter Klaus- Dieter Schultze. Diese Arbeiten wurden nun abgeschlossen. „Der Märchenweg ist einer der Wanderwege bei Torfhaus“, sagt Schultze. Das Gebiet ist von Beginn an in der Naturdynamikzone des Nationalparks und die Entwicklung der nächsten Waldgeneration ist dort schon deutlich fortgeschritten. Dementsprechend bietet sich Besuchern ein guter Eindruck von der zukünftigen Gestalt eines dynamischen, naturbelassenen Waldes im Nationalpark.

Der Einstieg in den Märchenweg ist am südlichen Ortsausgang von Torfhaus. Der Revierleiter weist darauf hin, dass der Weg auch weiterhin für Mountainbiker gesperrt ist.


zum Newsfeed