Sie sind hier: Region >

Der Vögel zuliebe: Kein Hexenfeuer in Vienenburg



Goslar

Der Vögel zuliebe: Kein Hexenfeuer in Vienenburg

von Anke Donner


Am Montag findet das Walpurgis-Feuer in Vienenburg nicht statt. Symbolfoto: Jonas Walter
Am Montag findet das Walpurgis-Feuer in Vienenburg nicht statt. Symbolfoto: Jonas Walter Foto: Jonas Walter

Artikel teilen per:

Vienenburg. In Vienenburg bleibt zur heutigen Walpurgisfeier das Feuer aus. Dazu habe man sich entschieden, nachdem der Landkreis darauf aufmerksam machte, dass ein Anzünden des Feuers möglicherweise gegen das Bundes-Naturschutzgesetz verstoßen würde.



Eigentlich sollte das aufgestapelte Holz und Gestrüpp schon zu Ostern brennen. Da aber das Wetter schlecht und der Platz durchgeweicht und matschig war, hatte man sich entschieden, am 30. April - zur Walpurgisnacht - das Feuer anzuzünden. Doch nun müssen auch diese Pläne über den Haufen geworfen werden. Wie die Pressestelle des Landkreises auf Nachfrage von regionalHeute.de mitteilte, hatte der Landkreis die Kommunen darüber informiert, dass die Möglichkeit bestehen würde, dass mit dem Anzünden gegen das Bundes-Naturschutzgesetz verstoßen wird, da sich eventuell Brutvögel oder andere Kleintiere in den Holzhaufen befinden. Bürger hatten sich besorgt an den Landkreis gewandt und Bedenken geäußert, teilt der Landkreis mit. Wenn die Haufen längere Zeit unberührt blieben, sei es sehr wahrscheinlich, dass sich Brutvögel eingenistet haben. Die Gefahr würde nicht bestehen, wenn im Vorfeld das Brennmaterial regelmäßig umgeschichtet wurde.

In Vienenburg habe man sich nun dafür entschieden, das Feuer abzusagen. "Das ist natürlich echt schade. Es ist bedauerlich, dass man das Feuer nun wieder absagen musste, nachdem es schon Ostern nicht stattfinden konnte. Aber ich kann es durchaus nachvollziehen", erklärt Vienenburgs Ortsvorsteher Martin Mahnkopf gegenüber regionalHeute.de. Die Schützenklause der SG Vienenburg ist am Montag dennoch geöffnet. Wer also einen Happen essen und ein kühles Getränk trinken möchte, ist herzlich willkommen. Nur die große Walpurgis-Feier, die gibt es heute nicht.

Hexenverbrennung und Rockbusters in Wiedelah


Im Nachbarort Wiedelah findet hingegen das Feuer statt. Die Dorfgemeinschaft Wiedelah e.V veranstaltet einen Tanz in den Mai. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr auf dem Wiedelaher Marktplatz. Bei Einbruch der Dämmerung wird eine Stroh-Hexe verbrannt. Die bekannte Profi-Band „Rock Busters“ spielt ab 20 Uhr zum Tanz auf. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Hier kann die Walpurgisnacht außerdem gefeiert werden:


https://regionalgoslar.de/walpurgisnacht-im-harz-sind-heute-die-hexen-los/


zur Startseite