Wolfenbüttel

Destedt: Verkehrsberuhigung bleibt auf der Tagesordnung



Artikel teilen per:

18.11.2013


Destedt. Die Destedter Grünen trafen sich jüngst zur Fraktionssitzung, um die weitere Arbeit im Ort zu besprechen. „Zahlreiche Anliegen der Grünen sind inzwischen auf den Weg gebracht worden“, fasste Fraktionsvorsitzende Sabine Auschra die bisherige Arbeit zusammen.

Noch nicht zufrieden sind die Grünen mit dem Stand der Verkehrsberuhigung im Ort. Inzwischen sei der niederflurgerechte Umbau der Bushaltestellen in der Abbenroder Straße erfolgt, so wie es sich zahlreiche EinwohnerInnen gewünscht hätten. „Wir Grünen werden uns für weitere verkehrsberuhigende Maßnahmen im Ort einsetzen“, versprach Ortsratsmitglied Diethelm Krause-Hotopp. Einstimmig hatte der Ortsrat die Verwaltung aufgefordert, ein Konzept zur Verkehrsberuhigung in der Ortschaft Destedt entwickeln zu lassen.

Auch die Jugendarbeit sei den Destedter Grünen wichtig. Dazu will der Ortsrat demnächst, gemeinsam mit der auf Initiative von SPD und Grünen eingestellten Sozialarbeiterin Barbara Schmidtke, ins Gespräch mit den Jugendlichen kommen.


zur Startseite