Sie sind hier: Region >

Destedter Feuer-Drama: Polizei geht von Brandstiftung aus



Wolfenbüttel

videocamVideo
Destedter Feuer-Drama: Polizei geht von Brandstiftung aus

von Nick Wenkel


Die Flammen griffen auf das Wohnhaus über. Foto: Aktuell24(KR)

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Destedt. In der Nacht zum heutigen Montag kam es in Destedt zu einem verheerenden Feuer. Eine Familie konnte sich in letzter Minute aus dem brennenden Fachwerkhaus retten. Der Sachschaden sei immens, die genaue Schadenshöhe derweil nicht bekannt. Klar ist: Ein technischer Defekt war nicht der Grund für das Feuer. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.



Wie die Polizei in einer Pressemitteilung mitteilt, könne nach ersten Ermittlungen durch die Spezialisten am Brandort ein technischer Defekt als Brandursache ausgeschlossen werden. Es müsse daher von einer Brandlegung im Bereich des Carports ausgegangen werden. Die Bewohner des Hauses sind bei Nachbarn untergekommen und werden notfallseelsorgerisch betreut.

Weitere Details zum Destedter Feuer lesen Sie hier:


https://regionalwolfenbuettel.de/grossbrand-von-wohnhaus-familie-entkommt-den-flammen/


zur Startseite