Sie sind hier: Region >

Detlev Rust neuer Generalstaatsanwalt: Zurück in die Heimat



Braunschweig

Detlev Rust neuer Generalstaatsanwalt: Zurück in die Heimat


Detlev Rust übernimmt als Generalstaatsanwalt. Foto: Generalstaatsanwaltschaft Braunschweig
Detlev Rust übernimmt als Generalstaatsanwalt. Foto: Generalstaatsanwaltschaft Braunschweig Foto: Generalstaatsanwaltschaft Braunschweig

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Die Generalstaatsanwaltschaft Braunschweig hat einen neuen Behördenleiter. Die niedersächsische Justizministerin Barbara Havliza hat dem bisherigen Zentralabteilungsleiter ihres Ministeriums Detlev Rust am Montagmittag die Ernennungsurkunde ausgehändigt. Das gab die Generalstaatsanwaltschaft per Pressemitteilung bekannt.



Der neue Generalstaatsanwalt ist gebürtiger Wolfenbütteler und hat drei erwachsene Kinder. Viele Jahre seines beruflichen Werdegangs liegen in Braunschweig, wo Detlev Rust zuletzt Präsident des Amtsgerichts und zuvor Vizepräsident des Landgerichts gewesen ist. Sein Dienstantritt bei der Generalstaatsanwaltschaft Braunschweig bedeutet damit gleichzeitig eine Rückkehr in heimatliche Gefilde.

Freude auf den neuen Leiter


Der Leitende Oberstaatsanwalt Eckehard Niestroj, ständiger Vertreter des am 30. April 2018 in den Ruhestand getretenen Generalstaatsanwalts a. D. Norbert Wolf, freut sich mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Generalstaatsanwaltschaft auf den neuen Behördenleiter: „Mit Detlev Rust bekommen wir einen sowohl im Bereich der Landesjustizverwaltung als auch in Strafsachen überaus erfahrenen Behördenleiter, der aufgrund seiner Kompetenz und Erfahrungen ein großes Interesse an der Strafrechtspflege und ein offenes Ohr für die Belange der Staatsanwaltschaften hat. Wir sind froh, mit unserem neuen Chef die verantwortungsvollen Aufgaben der Generalstaatsanwaltschaft Braunschweig nun gemeinsam angehen zu können.“


Detlev Rust dankte dem stellvertretenden Behördenleiter, der ihm eine gut aufgestellte Generalstaatsanwaltschaft mit einer modernen Verwaltungsstruktur übergibt, und machte deutlich, wie sehr er sich auf seine neuen Aufgaben freut.

Ein Generalstaatsanwalt für 1,5 Millionen


Der Bezirk der Generalstaatsanwaltschaft Braunschweig umfasst mit den Staatsanwaltschaften Braunschweig und Göttingen das Gebiet von Wolfsburg bis Hannoversch Münden, in dem rund 1,5 Millionen Einwohner leben.

Den Aufgaben der Strafverfolgung und Strafvollstreckung widmen sich in diesem Bereich insgesamt 384 Beschäftigte, davon 155 Staatsanwältinnen, Staatsanwälte, Amtsanwältinnen und Amtsanwälte. Jährlich führen die Staatsanwaltschaften des Bezirks der Generalstaatsanwaltschaft Braunschweig ungefähr 85.000 Ermittlungsverfahren gegen bekannte Beschuldigte, weitere 50.000 Verfahren gegen unbekannte Täterinnen und Täter sowie 22.000 Vollstreckungsverfahren. Dabei beträgt der budgetierte Jahreshaushalt insgesamt rund 22 Millionen Euro.


zur Startseite