Sie sind hier: Region >

DGB veranstaltet Radtour zum "Tag der Arbeit"



DGB veranstaltet Radtour zum "Tag der Arbeit"

Prominente Mitradler waren die SPD-Landtagsabgeordneten Tobias Heilmann und Philipp Raulfs.

Die Teilnehmer der Radtour des DGB zum ersten Mai in Gifhorn.
Die Teilnehmer der Radtour des DGB zum ersten Mai in Gifhorn. Foto: DGB Kreis Gifhorn

Gifhorn. Ursprünglich war die diesjährige Gifhorner Radtour des DGB zur 1. Mai Kundgebung nach Wolfsburg geplant. Durch den Ausfall der Wolfsburger Kundgebung wurde kurzfristig entschieden, stattdessen eine Rundtour am 1. Mai durchzuführen. Unter dem Motto des Deutschen Gewerkschaftsbundes „Solidarität ist Zukunft“ absolvierten zehn Gewerkschafter frühmorgens eine Radrundtour zum Tag der Arbeit. Hierüber berichtet der DGB im Kreis Gifhorn in einer Pressemitteilung.



Bei wolkigem, kalten, aber trockenem Wetter wurde eine abwechslungsreiche Strecke über das Eyßelgehege, den Ilkerbruch, den Tankumsee bis nach Gifhorn zurückgeradelt. Nach knapp zweieinhalb Stunden und 30 Kilometern trafen die Radelnden wieder beim Gewerkschaftshaus in Gifhorn ein. Am Nachmittag konnten dann die sportlichen Teilnehmenden dann die digitale 1. Mai Veranstaltung des DGB Bundesvorstandes per Livestream im Internet verfolgen. Prominente Mitradler waren die SPD-Landtagsabgeordneten Tobias Heilmann und Philipp Raulfs.

Ein positives Fazit zogen Gunter Wachholz, Vorsitzender des DGB Kreises Gifhorn und Klaus-Jürgen Herzberg, Vorsitzender der IG-Metall Wohnbezirksleitung Gifhorn. „Es war wieder ein tolles Erlebnis für alle Teilnehmer, neben dem sportlichen Aspekt haben wir auch politisch ein Zeichen für die Arbeitnehmerrechte und für eine solidarische Gesellschaft gesetzt.“


zum Newsfeed