whatshotTopStory

Die DLRG hat einen neuen Bus

von Robert Braumann


Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

07.02.2015


Braunschweig. Traditionell fand die Jahreshauptversammlung der DLRG Ortgruppe Braunschweig im großen Saal des Heidbergbads statt. Zur Feier des Tages konnte auch ein neues Einsatzfahrzeug präsentiert werden.

Michael Lambrecht begrüßte die Anwesenden Kameradinnen und Kameraden und bedankte sich für die erneut hervorragende Arbeit der Ortsgruppe im vergangenen Kalenderjahr. "Ohne euch alle zusammen wäre sehr vieles gar nicht machbar gewesen.", so Lambrecht. Die Ortsgruppe kann 588 Mitglieder in den eigenen Reihen vorweisen. Das sei eine positive Entwicklung, zum ersten Mal nach vielen Jahren. Es folgte eine Schweigeminute für die Verstorbenen Mitglieder. Frank Graffstedt (sportpolitischer Sprecher SPD) übermittelte die Grußworten des Rates und der Verwaltung, er sprach einen großen Dank für die Arbeit und die Menschen aus, die sich engagieren. „Wer einmal dabei ist, der hört nie wieder auf, sie kennen das.“, so Graffstedt. Torge Malchau (Berufsfeuerwehr Braunschweig) dankte für die gute Zusammenarbeit. „Ehrenamtliche Arbeit muss gefördert werden, dass wurde mit dem Fahrzeug getan und freut mich.“

Berichte aus den einzelnen Bereichen


Dann kam es zu den Ehrungen. Unter anderem gab es die Bronze-Nadel für Anke Gerding und Inga Steinmetz für 25 Jahre Mitgliedschaft. Die silberne Nadel für Michael Geginat (40 Jahre Mitgliedschaft) und goldene Auszeichungen für Joachim Satz (50 Jahre Mitgliedschaft) und Herbert Giese (60 Jahre Mitgliedschaft). Für besondere Leistungen und ihr Engagement wurden Denise Steiner, Tobias Meier und Lea Hecker geehrte. Sie kümmern sich unter anderem um die Schwimmausbildung bei Kindern. Es folgten die Berichte aus den einzelnen Abteilungen der DLRG. Dabei klang an, dass es ein großes Problem sei, dass viele Bäder in der Region zugemacht wurden. Das erschwere zunehmend die Ausbildung. Alles in allem sei das Ausbildungsjahr aber gut verlaufen. Danach folgte ein Rückblick auf die Wachdienste im Jahr 2014. Zum Beispiel bei Klassik im Park, dem Holi-Festival oder der School's out Party. Insgesamt wurden 557 Wachstunden abgeleistet. Des Weiteren wurden die Entwicklungen im Tauch-, Jugend, Bootsbereich vorgestellt. Im Anschluss wurde der neue Bus vorgestellt. Es folgten die Wahlen und Gespräche bei einem reichhaltigen Büffet. Die Anwesenden zeigten sich zufrieden mit der Veranstaltung.

[nggallery id=863]


zur Startseite