Sie sind hier: Region >

Die Grünen: "Ein neuer städtebaulicher Hingucker"



Wolfenbüttel

Die Grünen: "Ein neuer städtebaulicher Hingucker"


Stefan Brix, Reiner Strobach, Ghalia El Boustami (Geschäftsführerin), Ulrike Krause, Elke Schmidt, Sascha Poser, Jürgen Selke-Witzel (v. li.). Foto: Bündnis 90/Die Grünen
Stefan Brix, Reiner Strobach, Ghalia El Boustami (Geschäftsführerin), Ulrike Krause, Elke Schmidt, Sascha Poser, Jürgen Selke-Witzel (v. li.). Foto: Bündnis 90/Die Grünen Foto: privat

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Hocherfreut zeigt sich die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Wolfenbüttel über die offizielle Eröffnung der sanierten Reichsstraße am kommenden Sonntag. "Die beiden Brunnen laden förmlich zum Verweilen ein", sagt der Fraktionsvorsitzende Jürgen Selke-Witzel, "Wolfenbüttel hat einen neuen städtebaulichen Hingucker erhalten!"



Ulrike Krause lobt die neu gewonnene Aufenthaltsqualität zwischen Korn- und Holzmarkt und die Verwaltung: "Hier können die Bürgerinnen und Bürger flanieren und die Wolfenbütteler Fachwerkarchitektur genießen. Die Verwaltung, insbesondere Stadtbaurat Ivica Lukanic, haben einen guten Job gemacht!" "Damit hat sich das beharrliche Engagement der Grünen Ratsfraktion in dieser Sache gelohnt", wie das langjährige Bauausschussmitglied Stefan Brix betont. "Immer wieder haben wir für diese Gestaltung geworben. Und: kein Parkplatz ist verloren gegangen." "Deshalb wäre es nun konsequent, die Ersatzmaßnahme auf dem Stadtmarkt zu beenden!" erklärt Jürgen Selke-Witzel abschließend.


zur Startseite