Sie sind hier: Region >

Die LAK Niedersachsen untersützt "Fridays for Future"



Braunschweig

Die LAK Niedersachsen untersützt "Fridays for Future"


Der AStA der TU Braunschweig ruft am Freitag dazu auf sich an der Demo zu beteiligen. Symbolbild: Pixabay
Der AStA der TU Braunschweig ruft am Freitag dazu auf sich an der Demo zu beteiligen. Symbolbild: Pixabay Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Die LandesAstenKonferenz Niedersachsen ruft alle Studierendenschaften dazu auf, sich an den Protesten zu beteiligen. Dies berichtet der AStA der TU Braunschweig in einer Pressemitteilung.



"Der Klimawandel wartet nicht, bis wir unseren Abschluss haben. Wir müssen jetzt handeln, um die Politik zum Umdenken zu bewegen und die bevorstehende Klimakatastrophe noch abzuwenden", so Julian Schrenk aus der LAK-Koordination. "Die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen betrifft alle kommenden Generationen. Schüler und Studierende müssen daher gleichermaßen für den Erhalt ihrer Zukunft kämpfen."

Dana Tholen, Vorstand im AStA der TU Braunschweig, ergänzt: "Am kommenden Freitag, den 12. April, sind wieder in zahlreichen Städten in Niedersachsen Proteste geplant. Wir rufen alle Studierenden auf: Kommt zur Demo in eurer Stadt, Kontaktiert eure ASten und unterstützt die Bewegung!"


zum Newsfeed