whatshotTopStory

Die Öffentliche stellt sich in Bad Harzburg und Holzminden neu auf


Symbolfoto: Öffentliche Versicherung Braunschweig
Symbolfoto: Öffentliche Versicherung Braunschweig

Artikel teilen per:

03.02.2017

Bad Harzburg. Von 2017 an teilt die Öffentliche Versicherung Braunschweig ihr Geschäftsgebiet, das ehemalige Braunschweiger Land, in die fünf

Bezirksdirektionen Braunschweig-Nord, Braunschweig-Süd, Bad Harzburg-Holzminden, Helmstedt-Wolfsburg und Wolfenbüttel-Salzgitter auf.

Diese fünf neu zugeschnittenen Bezirke seien nunmehr, gemessen an der Anzahl der betreuten Kunden, nahezu gleich groß. Im Zuge dieser Neustrukturierung habe der regionale Versicherer die ehemaligen Bezirksdirektionen Holzminden und Bad Harzburg zusammengelegt.
Damit werde der südliche Teil des Geschäftsgebietes ab sofort zentral von insgesamt acht Mitarbeitern von Kreiensen aus verwaltet, wo die Öffentliche bereits in das ehemalige Rathaus eingezogen sei. Für die Kunden der Öffentlichen habe diese rein interne Zuordnung keine Auswirkungen, da die Geschäftsstellen vor Ort mit den gewohnten Ansprechpartnern von diesen Veränderungen unberührt blieben.

Selbstverständlich stünden den Kunden der Öffentlichen auch die Schaden-Schnell-Services zur schnellen und unbürokratischen
Schadenabwicklung nach Kfz-Unfällen weiterhin zur Verfügung. Während der Standort des Schaden-Schnell-Services in Holzminden (Bülte 2) sowie in Bad Gandersheim (Hennebergstraße 13) unverändert bleibe, sei er in Bad Harzburg seit 10. Januar nicht mehr in der Schützenstraße 6a, sondern in der Meinigstraße 50 unter der neuen Rufnummer 0 53 22 /78 05 90 0 zu finden. Geöffnet sei der Bad Harzburger Schaden-Schnell-Service unverändert montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr und donnerstags zusätzlich von 15 bis 18 Uhr.
In den Schaden-Schnell-Diensten würden ebenfalls weiterhin die bereits bekannten Kfz-Sachverständigen tätig sein.

Über 63.000 Kunden werden in den 33 Geschäftsstellen der Bezirksdirektion betreut


Als Filialdirektor sei Raik Fischer für die Bezirksdirektion Bad Harzburg-Holzminden verantwortlich, der bisher bereits mit großem Einsatz für die bisherige Bezirksdirektion in Holzminden verantwortlich gewesen sei. Von Kreiensen aus würden über 63.000 Kunden in den 33 Geschäftsstellen der Bezirksdirektion betreut. Die Öffentliche Versicherung Braunschweig verfüge über eines der dichtesten Geschäftsstellennetze Deutschlands, so dass sich für jeden Kunden ein persönlicher Ansprechpartner in unmittelbarer Nähe befinde.

„Den Einzug in das ehemalige Kreiensener Rathaus verstehen wir ganz bewusst auch als Stärkung des Standortes und der Region. Der Standort Kreiensen bleibt weiterhin attraktiv und der Ort ist sowohl aus dem Kreis Holzminden als auch aus dem Harz sehr gut zu erreichen“, so Lars Giebel, Abteilungsdirektor, Bereich Finanzdienstleister der Öffentlichen. Raik Fischer ergänzte: „Das Miteinander mit den anderen Parteien im Rathaus klappt hervorragend, wir fühlen uns sehr gut angenommen. Außerdem möchte ich mich auch bei allen an der Renovierung beteiligten Unternehmen bedanken, die wir weitestgehend hier aus der Region gewinnen konnten: Alle Handwerker haben sich unkompliziert miteinander angestimmt und Hand in Hand gearbeitet.“

Die Anzahl der Geschäftsstellen der Öffentlichen werde im Rahmen der neuen Betreuungsorganisation nicht nur auf dem jetzigen Stand bleiben, sondern durch den geplanten personellen Ausbau des Außendienstes sowie die Eröffnung von weiteren Finanzcentern sogar noch ausgebaut werden. Dadurch würden die Kunden der Öffentlichen noch mehr Unterstützung vor Ort erfahren.

Weitere Informationen über die Öffentliche Versicherung Braunschweig und die persönlichen Ansprechpartner vor Ort seien unter www.oeffentliche.de einsehbar.


zur Startseite