Wolfenbüttel

Die Wolfenbütteler SPD auf Boßeltour


Foto: SPD

Artikel teilen per:

21.03.2014


Wolfenbüttel. Bei idealem Wetter für fortgeschrittene Boßler trafen sich Mitglieder der städtischen SPD-Ortsvereine Auguststadt/Weiße Schanze, Heinrichstadt/Juliusstadt, Halchter und Groß Stöckheim, um zusammen mit Bürgermeisterkandidatin Astrid Salle-Eltner auf Boßeltour zu gehen.

Gespielt wurde in der Kleingartenanlage „Katzenmeer“. Während der alljährlichen Veranstaltung wurde insbesondere über die bevorstehende Bürgermeisterwahl gesprochen, bei der in Wolfenbüttel nach acht Jahren ein Wechsel im Rathaus möglich ist. „Wir haben mit Astrid Salle-Eltner eine Kandidatin, die für Wolfenbüttel eine freundliche und menschliche Politik vertritt. Das ist genau das, was diese Stadt jetzt braucht“, so Stadtratsmitglied Heinz-Rainer Bosse, der zur Boßeltour eigens seinen Kegelclub zur Unterstützung geladen hatte. Jan Schröder, ebenfalls Mitglied im Stadtrat fügt hinzu: „Eine sympathische Stadt wie Wolfenbüttel braucht ein sympathisches Stadtoberhaupt. Am 25. Mai ist dies möglich.“


zur Startseite